GPN11 Draft

aus dem Wiki des Entropia e.V., CCC Karlsruhe
Wechseln zu: Navigation, Suche



GPN11!!Elf - demnächst auf einem T-Shirt

23.-26. Juni 2010
zu Gast in der Hochschule für Gestaltung HfG Karlsruhe

GPN10 postmortem

Blick ins Hackcenter der GPN10

Die 10. Gulaschprogrammiernacht in Karlsruhe aka GPN10 ist vorbei. Ein reichhaltiges Vortragsprogramm rund um das Programmieren – und darüber hinaus – hat über 200 Hackerinnen und Hacker 3 Tage lang beschäftigt. Dazu gab's noch Workshops: Ein Piezo-USB-Drumkit konnte gelötet und programmiert werden, während an anderer Stelle im Tetriscenter Bioplastik gekocht und verarbeitet und noch woanders die Statik von Spaghetti erforscht wurde.

Selbst die Veranstaltungstechniker hatten ihren Spaß: Soviel Lichttechnik wie möglich wurde aufgebaut und die gesamte GPN als einziger Art+Beauty-Bereich ausgestaltet. Wer's nicht glauben mag, möge nur einen Blick auf die Bilder werfen.

Bewährt hat sich erneut das Low-Budget-Konzept der GPN: Niemand musste Eintritt zahlen, aber über 200 Menschen beteiligten sich freiwillig an den Unkosten. Das lag vermutlich daran, dass Tschunk und Party so günstig waren!

Dank gilt all den Trollen, der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe und insbesondere den Leuten des dortigen AStA, dafür dass sie dieses Event zusammen mit dem Entropia möglich gemacht haben!

Mitschnitte

Wir freuen uns, dass wir dieses Jahr Mitschnitte der meisten Vorträge anbieten können. Hier einige willkürlich ausgewählte Highlights:

Über die Entwicklung aktueller Game-Engines und deren Modding-Möglichkeiten.
Ein Demo-Grundgerüst: ein paar bunte Effekte basteln.
In Deutschland besteht ein im Bundesdatenschutzgesetz festgelegtes Recht auf Selbstauskunft.
Reverse Engineering von Microchips.

Feedback

Nach wie vor freuen wir uns über Feedback oder Anregungen zu dieser oder der nächsten Gulaschprogrammiernacht.







Obsolete

Die GPN10

2010 findet die GPN10 unter dem Motto "Off by one" statt. Wenn du eigentlich die GPN9 suchst, tja, die gibt es nicht. Leider gab es am Termin der GPN9 einen Konflikt mit einer HfG-internen Veranstaltung, sodass die GPN9 abgesagt werden musste. Dafür findet gerade einmal eine Woche später schon die GPN10 statt (eben "off by one"). Die Anmeldungen für die GPN9 wurden storniert, alle Teilnehmer werden gebeten, sich für die GPN10 neu anzumelden! Weitere Informationen gibt es im CCC Events Weblog: [1] [2]

Was ist die GPN?

Die GPN versteht sich als eine Hackerveranstaltung, die vor allem Wert aufs Programmieren, Basteln, kreatives Schaffen legt. Neben Projekten, die direkt während der GPN durchgeführt oder angestoßen werden, soll vor allem den Codern und Bastlern Möglichkeit zur Kommunikation und zum Ideenaustausch gegeben werden. Dazu haben wir einerseits das Vortrags- und Workshopprogramm, andererseits auch gemütliche Sofaecken, billige Cocktails und Party.

Dass der Fokus auf Coden liegen soll, heißt nicht, dass man meisterhaft programmieren können muss, um Spaß zu haben: Etwa die Hälfte des Fahrplans wird sich um Programmieren drehen, die andere um diverse und vielleicht ungewöhnliche Dinge. Jeder, der ein wenig Interesse am Hacken hat, kann auf seine Kosten kommen — Vorwissen ist dabei generell weniger Voraussetzung als Neugier.

Es soll aktiv gehackt, programmiert und mit Technik gespielt werden. Daher seid Ihr hiermit aufgerufen, Ideen einzubringen, Projekte vorzustellen, Workshops zu veranstalten, Vorträge zu halten, Kontakte zu knüpfen, sprich, einfach mitzumachen. Das Programm entwickelt sich mit jedem eingereichten Vortrag und jeder anregenden Idee.

Ort

Plakat der GPN10

Die HfG ist ein besonderer Veranstaltungsort für die GPN10, sowohl was die Räumlichkeiten selbst angeht als auch die dort ansässigen Künstler und Designer. Wir haben eine gemütliche Ebene zwischen zwei sehr großen Lichthöfen. Außerdem noch große Räume für das Vortrags- und Workshopprogramm, viel Veranstaltungstechnik für Party und Beleuchtung, eine Bar und eine Partynische; alles perfekt dimensioniert und kompakt gelegen. Dazu viele Beamer, Soundequipment, schnelles Internet und hackbare Gebäudeteile. Input, was Computer- und Medienkunst angeht, ist reichlich vorhanden.

Das Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM), die weltweit größte Einrichtung für Medienkunst, befindet sich im gleichen Gebäude, eine Exkursion in die Ausstellungen wird Programmpunkt sein. (Freier Eintritt am Freitagnachmittag von 14 bis 18 Uhr! Ebenso im Museum für Neue Kunst und in der Städtischen Galerie, die sich beide ebenfalls im selben Gebäude befinden.) Die Dauerausstellung Welt der Spiele: Reloaded des ZKM-Medienmuseums lädt zu einer Runde Pong oder sonstiger Spieleklassiker ein.

Das Programm

Wir wollen — wie auf den früheren GPNs — coden und uns über alle die Themen austauschen, die den gemeinen Hacker interessieren. Wir suchen noch Vorträge und Workshops fürs Programm — für mehr Infos über weitere Features und das Einreichen von Programmpunkten siehe GPN10:CfP. Mach mit! Die GPN ist für, mit und von euch — helft uns sie auszugestalten! Für mehr Informationen siehe auch "Anmelden und mithelfen".

Selbstverständlich ist natürlich die angenehme Atmosphäre, die auf magische Art und Weise funktionierende Selbstorganisation und die freiwillige Spende für den Eintritt. Und dieses Mal gibt es auch wieder einen großen Gulaschtopf (voraussichtlich am Samstag).

Unsere Lockpickinger sind auch wieder mit dabei.

Dokumentation

Die Vorträge wurden gefilmt und waren als Videostreams im Netz erreichbar. Für alle die es live verpasst haben gibt es die Aufzeichnungen zum herunterladen.

Anmelden und mithelfen

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, aber hilft uns bei der Planung: anmelden. Der hochoffizielle Call for Participation lädt euch ein zum Mitmachen... Auf der Seite Organisation kannst du gern mithelfen und mit Leuten in Kontakt treten.

Achtung: Auch wer sich zur GPN9 bereits angemeldet hat, möge sich bitte noch einmal zur GPN10 anmelden!

Auch die obligatorischen Tassen haben ein Motiv

Trollen

Der Chaos Communication Congress hat Engel, wir haben Trolle. Ein Troll ist ein braver Helfer, der immer alles besser weiß als das Fußvolk. Der Troll hilft jedem und redet solange auf jemanden ein, bis dieser das Gefragte verstanden hat. Sei auch du ein Troll und sag uns Bescheid (z.B. an der Spendenkasse oder direkt bei der deiner Anmeldung), dass Du Troll werden willst!

Infrequently questioned answers / FAQ

  • Beginn ist Freitag, sagen wir mal ab 16:00, das offizielle Programm geht aber erst später los. Sonntag geht es so lang wie wir Lust haben, vermutlich eine ähnliche Zeit.
  • Da wir ein kleines Budget zu decken haben und keine großen Einnahmen haben, werden wir euch bitten, eine kleine freiwillige Spende um die 15 Euro zu leisten.
  • Im IRCNet gibt es einen IRC-Channel !gpn: irc://random.ircd.de/!gpn. Vielleicht reden wir aber auch in !entropia.
  • Guckst Du nach Mitfahrgelegenheiten?
  • Wie sieht es mit schlafen aus?
  • Wenn du etwas zu Essen suchst, dann kannst du ziemlich jeden mit einem Troll-Schild fragen und in der näheren Umgebung gibt es diverse Essensaufnahmemöglichkeiten. Wir versuchen für den kleinen Hunger eine Auswahl an Snacks bereitzuhalten und Samstags gibt's wohl Gulasch :)
  • Ansonsten immer her mit Fragen per E-Mail an mailto:gpn10@entropia.de!

Anfahrt

GPS: 49.002759°, 8.383212°

Mit dem Auto

Aus Richtung Norden und Süden (A5 von Heidelberg oder Baden-Baden)

Die A5 an der Ausfahrt Nr. 45 ("Karlsruhe-Mitte") Richtung Karlsruhe verlassen. Man gelangt auf die Karlsruher Südtangente. An der Ausfahrt Nr. 4 Richtung Europahalle auf die Brauerstraße abfahren. Hinter der Straßenbahnhaltestelle "Arbeitsagentur" links in die Gartenstraße einbiegen. Danach an der ersten Kreuzung wieder links in die Lorenzstraße einbiegen. Die HfG befindet sich nach ca. 150 Metern auf der linken Seite.
Es stehen zwei Tiefgaragen zur Verfügung:

  • Parkhaus am ZKM: Vor der Straßenbahnhaltestelle "ZKM" links abbiegen (Südendstraße), die Einfahrt befindet sich dann rechts.
  • Parkhaus am Filmpalast: Hinter der Straßenbahnhaltestelle "ZKM" links abbiegen (Vorholzstraße), die Einfahrt ist dann rechts hinter dem Filmpalast.

Beide Parkhäuer sind von 6:30 bis 3:00 geöffnet, das Parken kostet 1€ pro Stunde. Zwischen 18:00 und 8:00 gilt ein Pauschaltarif von 2,80€ (ZKM) oder 3,00€ (Filmpalast). Im Parkhaus am Filmpalast gibt es Tageskarten für 7,60€.

Aus Richtung Osten (A8 von Stuttgart)

Der A8 bis an ihr Ende (Dreieck Karlsruhe) folgen, dort auf die A5 Richtung Heidelberg auffahren. Die nächste Abfahrt ist Karlsruhe-Mitte. Ab dort wie oben.

Aus Richtung Westen (A65 etc.)

In Wörth auf die B10 auffahren und diese an der Ausfahrt Nr. 4 verlassen (Die Ausfahrt liegt unmittelbar hinter Ausfahrt Nr. 5). Weiter wie oben.

Mit der Bahn

Mit der Bahn bitte bis Karlsruhe Hbf fahren, danach mit der Tram 2E (Achtung, Umleitung) Richtung ZKM bzw. Siemensallee bis zur Haltestelle ZKM fahren. Innerhalb von Karlsruhe (z.B. von Entropia aus) kann man auch die Tram 5 Richtung Rheinhafen nehmen und bis Lessingstr. fahren. Von beiden Haltestellen ist es nur ein kurzer Fußweg.