Vaporsound

aus dem Wiki des Entropia e.V., CCC Karlsruhe
Wechseln zu:Navigation, Suche

Das neue Soundsystem. Mit Netzwerk. Löst gerade den bestehenden Verstärker ab. Es gab die Idee, dies mit AVB zu realisieren, aber der XMOS AVB Code compiliert nicht. Daher erstmal ohne AVB, dafür aber mit Beaglebone Black.

Status: ist gerade im entstehen...

Hardwaredesign: Vaporsound auf Github

Bugs in rev0.1

Das Ende von R11, was an SDA hängen sollte, ist nicht an SDA angeschlossen, obwohl das entsprechende Via schon direkt neben dem Pad liegt. Lässt sich aber mit einem dünnen Stück Draht reparieren.

Instanzen

Es gibt aktuell 3 Vaporsounds:

Ort Hostname
Hauptraum http://vaporsound-hauptraum.club.entropia.de
Zwischenraum/Optionsraum http://vaporsound-zwischenraum.club.entropia.de
Werkstatt http://vaporsound-werkstatt.club.entropia.de

Benutzung

Wenn du Musik spielen möchtest, verwendest du am besten die Music Player Daemon (MPD) Instanzen, siehe Musiksetup. So können alle gemeinsam die Musik steuern.

Jedes Vaporsound ist eine Pulseaudio- und Shairport-Senke und announced sich auch via Zeroconf als solche.

Jedes Vaporsound hat ein Webinterface (z.B. http://vaporsound-hauptraum.club.entropia.de). Aktuell geht damit nur Lautstärkeregelung; more to come.

Da das Linux auf den Vaporsounds stateless ist und nach jedem Reboot wieder im Orginalzustand hochkommt kann man sich problemlos als root (Passwort: root) einloggen.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, um das Vaporsound zum abspielen zu verwenden:

  • Pulseaudio-Sink systemweit auswählen: z.B. bei GNOME: in paprefs "Make discoverable PulseAudio network sound device available locally" anhaken (einmalig), dann unter Settings -> Sound (bzw. gnome-control-center sound) die entsprechende Sink auswählen.
  • Player mit gesetzter Umgebungsvariable starten: z.B. PULSE_SERVER=vaporsound-hauptraum mplayer ...
  • Player selbst konfigurieren: z.B. mpv -ao=pulse:vaporsound-hauptraum ...
  • über Shairport (todo)