ReinigoMat

aus dem Wiki des Entropia e.V., CCC Karlsruhe
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gebrauchte Elektronen

Das Problem mit den verbrauchen Elektronen hat sicher jeder Besitzer einer guten HiFi-Anlage schon beobachtet. Kaum ist die neue Anlage angeschloßen beginnt der Klang dumpfer und die Bässe matschiger zu werden. Man versucht alle möglichen Tricks und lässt sich Verlängerungskabel mit Goldkontakten andrehen und siehe da der Klang ist für ein paar Tage besser. Jetzt ist es aber zu teuer sich alle paar Wochen neue Kabel zu kaufen und eigentlich wollte ich das nicht so richtig glauben das das an diesen Kabeln liegt. Die Lösung ist aber eigentlich ganz naheliegend:

Der Netzstrom ist Wechselstrom, die Elektronen fließen also 50mal in der Sekunde in die eine Richtung und dann wieder zurück. Das heißt man bekommt vom E-Werk garkeine neuen Elektronen geliefert, sondern die pendeln nur ein paar Meter hin und her. Jetzt werden die Elektronen aber mit der Zeit müde und abgenutzt, das ist der Effekt den man am Sound hören kann.

Man kann das hervorragend testen indem man einen richtig alten Elko (so aus der Bastelkiste) seriell in die Lautsprecherleitung schaltet, da sind jetzt ganz alte Elektronen drin, und man hört es sofort. Das erklärt natürlich auch warum das Problem bei einer neuen Steckdosenleiste kurzzeitig verschwunden ist, da sind einfach genügend neue Elektronen drin.

Der ReinigoMat(tm)

Damit man nun nicht immer neue Steckdosenleisten braucht habe ich mir den ReinigoMat entwickelt. Der besteht aus einem 500Watt Baustrahler und einer Diode. Durch wöchentliches kurzes Einstecken werden die alten Elektronen so an das E-Werk zurückgegeben und durch neue ersetzt. *Achtung!* Den Stecker des ReinigoMats markieren und immer in die gleiche Richtung einstecken, sonst können alte Elektronen der letzten Woche vom E-Werk zurückfließen.

ReinigoMatPlus(tm)

Zurzeit wird der ReinigoMat weiter entwickelt, er erhält einen Mikrocontroller zur vollautomatischen Reinigungssteuerung und ein Farbdisplay zur Anzeige der Elektronenvitalität.

Kommentare

  • "Boah geil ey. Ich hab das Teil ausprobiert, und mein Rechner ist jetzt viel schneller geworden. Ich kann jetzt endlich ohne zu Ruckeln in meinem Webbrowser rumscrollen..."
  • "Auch ich bin begeistert. Meine Gluehlampe leuchtet min 5% heller und mein Toast braucht 23 Sekunden weniger zum braun werden. Probiert es aus!"