Radio Chaotica - Podcasting

aus dem Wiki des Entropia e.V., CCC Karlsruhe
Wechseln zu: Navigation, Suche


Antiqueradio-go.gif Diese Seite dient zur Dokumentation einer Sendung aus der Reihe Radio Chaotica.


Thema: Podcasting
Erstmals gesendet: 21.03.2005 um 16:00
Download: http://podcast.entropia.de/radio_chaotica_podcasting.mp3 (Mirror)
Beschreibung: Diesmal ging's um digitale Downloadradio: Podcasting.


Bitte hinterlasst uns Anregungen und Fragen zur Sendung auf der zugehörigen Diskussionseite oder per Mail an mailto:radio@entropia.de.

Weitere Sendungen findet ihr hier: Radio Chaotica. Wir senden (fast ;-) jeden 3. Montag im Monat um 16:00 Uhr live auf Querfunk 104,8 MHz im Raum Karlsruhe. Für alle, die Querfunk nicht über UKW empfangen können, existiert auch der Querfunk Live-Stream oder unser Podcast.


Was ist Podcasting?

Podcasting ist der automatisierte und (un)regelmäßige Download von Dateien, meist Musikdateien. Seit letztem Jahr ist hier eine rege Szene entstanden, die Radioshows mit diversen Inhalten anbietet.

Zitat aus der Definition der Wikipedia:

Dabei prüft ein Programm, ein so genannter "Podcatcher" (oftmals auch iPodder oder Aggregator genannt) in regelmäßigen Abständen eine vom Benutzer zusammengestellte Liste von Podcasts und stellt fest, welche neuen Shows verfügbar sind und lädt diese automatisch herunter. Die meisten dieser Aggregatoren legen automatisch eine Playlist in Programmen wie Media Player oder iTunes an. Bei einer Synchronisation mit einem MP3-Player werden die neuen Podcasts dann auf das Gerät geladen und können dann etwa auf dem Weg zur Arbeit, im Auto, beim Joggen etc.. gehört werden.

Sendung

Sendung am 21. März 2005 um 16:00 auf Querfunk und demnächst über unseren Radio Chaotica Podcast. Einen Sendungsmitschnitt gibt es über Torrent!

Links

Podcasts zum Ausprobieren

Zum Thema Musik und Internet

  • Mix, Burn, R.I.P - Das Ende der Musikindustrie, von Janko Röttgers. Im Buch wird nicht auf Podcasting eingegangen, dazu ist es einfach schon zu 'alt' - aus dem Jahr 2003. Dem Leser wird aber ein guter Ein- und Überblick zum Thema Musikindustrie und Internet gegeben. Fünf * * * * * iPod Stars ;-)

Radio

Schon mehr Unruhe bei seinen Gesprächspartnern löst Herr Jene mit einer 
Beobachtung aus, die er in der U-Bahn gemacht hat und die inzwischen jeder
machen kann: Da sitzen überall junge Leute mit weißen Ohrstöpseln, dem
Erkennungszeichen der iPod-Generation. Mancher Privatsender arbeitet mit
nur 150 Hits, die sich in der »Rotation« abwechseln. Wer einen MP3-Player
besitzt mit 10.000 Titeln, die er sich selber ausgesucht hat, der braucht
kein Radio mehr, jedenfalls nicht so eins. »Die Radioleute müssen aufpassen«,
sagt Herr Jene, »sie können nicht ewig so weitermachen wie bisher."
Der Rundfunk ist aus einem Distributionsapparat in einen Kommunikationsapparat
zu verwandeln.

Der Rundfunk wäre der denkbar großartigste Kommunikationsapparat des
öffentlichen Lebens, ein ungeheures Kanalsystem, das heißt, er wäre es, wenn
er es verstünde, nicht nur auszusenden, sondern auch zu empfangen, also den
Zuhörer nicht zu isolieren, sondern ihn in Beziehung zu setzen.

Zitatquellen 1,2,3

Man hatte plötzlich die Möglichkeit, allen alles zu sagen, aber man hatte,
wenn man es sich recht überlegte, nichts zu sagen.

Zitatquelle 1, 2

Trackback

http://www.das-netzbuch.de/article/2198/radio-in-den-zeiten-des-podcasten