PIC ICD2

aus dem Wiki des Entropia e.V., CCC Karlsruhe
Wechseln zu: Navigation, Suche

USB-ICD2 für PICs

Ziel war es, diese Platine komplett selber nur mit »Low-Tech« herzustellen. Dazu wurden das Layout erstmal geringfügig verändert (Pfostenstecker statt RJ-12 und ein Reset-Taster statt Jumper). Das Layout wurde mittels Tonerdirektverfahren auf die Platine gebracht, wobei sich Bügeln als ungegeignet herrausstellte. Ein Laminiergerät mit Taster ist schon besser, hier ist aber noch viel Spielraum für Verbesserungen. Die Platinen wurden mit Natriumpersulfat im Wasserbad geätzt und danach mit Fittlingslotpaste verzinnt. Nach dem Bohren wurde dann gelötet, bestückt, die Lötreste weggeputzt (niemald mit Spiritus machen, stinkt wochenlang) und fertig. In der Theorie jedenfalls, von den vier Boards funktionieren nur zwei. Eins für mich und eins für den safti, das reicht erstmal... :-)

Ich hab irgendwo im Keller noch Acrylglasplatten, da werd ich das Ding dann bei Gelegenheit mal draufmontieren. Falls jemand sich das Teil ausleihen mag, einfach mich fragen.

Bauplan

Gibt es hier. Neben Board und Schematics für Eagle gibt's noch einen CAM-Jobs sowie ein paar LaTeX-Files, um die Druckvorlagen für den Tonertransfer zu erstellen. In meinen Mails fliegt auch noch irgendwo eine Bestellliste mit Reicheltnummern und Links rum. Bei Bedarf such ich danach. Der Preis für einen ICD2 liegt bei 10-15€ (mit Sample-Chips von Microchip).

Jumper

Laut saftis Test macht der Jumper folgendes
rote_led "1-2" = debuger "2-3" = programmer only. "aus" ist undefiniert

Links

allgemeine Infos zu PICs

Alternative Baupläne

Platinenherstellung

Bilder