GPN14:angewandte konsensdemokratie (für hackerspaces und so)

aus dem Wiki des Entropia e.V., CCC Karlsruhe
Wechseln zu: Navigation, Suche


Ein Vortrag von uwe auf der GPN14.

- kurzer theorie-teil, was konsensdemokratie soll, warum, und wie sie das soll im vier-stufen-modell; dauer so 10 minuten. rückfragerunde.

- anwendung: gruppen von je drei, später je sechs anwesenden ziehen in einen wg-grundriss ein. aufgabe: in der gruppe konsens finden, wer wo unter welchen parametern einzieht. klappte bisher an mehreren unis immer, mit ganz unterschiedlichen lösungen. transferziel: konsens ist möglich, und relativ leicht erzielbar. dauer je nachdem, zwischen 20 minuten und (wenn man die gruppen zwischendurch neu mischt) bis zu 90 minuten. so lange wollen zwar nur wenige interessierte das üben, hab ich aber auch schon erlebt. hier machen wir 20 minuten, gell?

- anwendung bei schwierigen entscheidungen: beispiele bringe ich mit. gruppen von anwesenden sollen eine lösung finden, wie mit solchen fällen in der praxis umgegangen werden kann, ohne auf das instrumentarium von normalen strukturen zurückzufallen. bonus: lösung im konsens finden. kurze vorstellung der ergebnisse und vergleich in der großen gruppe. bonus: auch hier eine lösung im konsens finden .-) dann auflösung, wie wir es in der praxis gemacht haben. transferziel: auch mit eher schwierigen entscheidungen kann umgegangen werden. dauer: je fall so ca 10 bis 20 minuten inkl vergleich, dann je nachdem wie lange der konsens dauert. wenn die zeit eher begrenzt ist, hab ich auch gute erfahrungen damit gemacht, alle fälle parallel von gruppen bearbeiten zu lassen (jede/r sucht sich dann einen wunsch-fall aus, wobei das in der praxis halt eher nicht geht :-) und sie dann zu vergleichen. dauert in der form so ca ne halbe stunde.

- anwendung bei querulanten: eine person wird auserkoren, den konsens zu verhindern. was dann? wenn die anwesenden wollen, erster durchlauf ohne vorheriges briefing, gucken was passiert :-) sonst: kurzer input wie man aus unserer sicht mit sowas umgehen kann (moderator bestimmen, dreischrittiges moderationskonzept als empfehlung), dann durchlauf mit verhinderer. transferziel: auch mit denen kann umgegangen werden. dauer: so ca 20 bis 30 minuten.

- am schluss: rückfragerunde / feedback.

Teilnehmer

  • blinry
  • $hacker

Links