GPN14:Schul-Informatik im Wandel

aus dem Wiki des Entropia e.V., CCC Karlsruhe
Wechseln zu: Navigation, Suche


Ein Workshop mit Capo auf der GPN14.

Wir diskutieren den Stellenwert der Schulinformatik in diversen Bundsländern. Anlass ist der neue Bildungsplanentwurf des Landes Baden-Württemberg, der das Fach Informatik ab 2015 komplett abschaffen will zugunsten allgemeiner Medienkunde, die in anderen Schulfächern von Nicht-Informatikrn "nebenbei mit vermittelt" werden soll. Alle am Thema "Chaos macht Schule" intressierten, vor allem die aus dem Südwesten, sind herzliche eingeladen, den Workshop mit zu gestalten.

Die Anwesenden haben am Ende des Workshops vereinbart, diese Seite zu abonnieren, um weiter auf dem Laufenden zu bleiben. Eine neue ML wurde erstmal nicht für notwendig erachtet. Beiträge und Diskussion ist hier also auch in Zukunft herzlich willkommen.

Links



Update 2.9.15

Die Einführung des neuen Bildungsplans wurde auf das Schuljahr 2016/2017 verschoben und heißt daher nun "Bildungsplan 2016". Inzwischen wurde einiges konkreter, doch leider gibt es immer noch große weiße Flecken in Sachen "Medienkunde". Die politischen Anhörungen laufen und die öffentliche Debatte hat begonnen.

Ein offener Brief an das zuständige Ministerium ist seitens einiger CCC Erfas aus Baden-Württemberg in Vorbereitung und wird an dieser Stelle veröffentlicht. . . .


Presse-Berichte (kommentiert)

  • 02.09.2015 Heise Online:
SPD will Informatik als Pflichtfach in der Schule
Der BaWü-Kultusminister (SPD) gerät innerparteilich zum Außenseiter. In BaWü war Informatik bisher nicht mal ein Schulfach. Die verbindlichen Inhalte eines Pflichtfachs auf alle anderen Fächer zu verteilen ... selbst nach der Landtagswahl noch schwer zu vermitteln.
  • 01.09.2015 News4Teachers
Tolles Angebot: Neuer Medienkompass macht Lehrer fit fürs Internet
Was BaWü sich derzeit nicht zu sagen traut, legt MeckPomm offen: Der Bildungsplan zur Medienkunde zielt darauf ab, die Lehrer fort zu bilden. Mit dem gedruckten Ringbuch unterm Arm kann jetzt jeder Medienkunde lernen. Mit einem Lehrauftrag in Medienkunde hingegen, der mangels Informatik-Kollegen nicht mehr delegierbar ist, muss jetzt jeder Medienkunde lernen.
  • 02.06.2015 Heise Online:
Schulen in Baden-Württemberg - Medienbildung statt Informatik
Der BW-Kultusminister erklärt die neue Medienkunde zur "erstmalig durchgängigen Verankerung informationstechnischer Kompetenzen". Bei wem da was verankert wird, sagte er.
  • 02.06.2015 News4Teachers:
Verdrängt das Thema Medienbildung die Informatik aus den Schulen? Hier wird deutlich, dass es auch die Wirtschaft ist, die mehr Zeit für Informatik fordert, zusätzlich zu dem neuen Schulfach "Wirtschaft, Berufs- und Studienorientierung", für das Ba-Wü anscheinend kein Problem hatte, anderswo Zeit einzusparen.
  • 02.01.2015 Neue Osnabrücker Zeitung:
Regierung: Grundschüler sollen Programmieren lernen
fordert die Internet-Botschafterin der Bundesregierung (SPD)
  • News4Teachers 20.11.2014

Der „ICILS-Schreck“: Deutsche Schüler bei Computer-Kompetenzen international nur im Mittelfeld

Die Studie belegt Deutschlands Mittelmäßigkeit in Sachen schulische Computerbildung.
  • 30.9.2014 Badische Zeitung, Freiburg Serie ELTERNWISSEN 2.0" (TEIL 9):
Der Informatikunterricht führt an den Schulen ein Schattendasein, und jetzt wird nochmals reduziert

Reports


Verbände

http://www.ill-bw.de/tmp/Stellungnahme_ILLBW_BP15.pdf


Kontakte

in Baden-Württemberg: