Clubbeleuchtung

aus dem Wiki des Entropia e.V., CCC Karlsruhe
Wechseln zu: Navigation, Suche

Beleuchtung in den neuen Räumen

Nachfolgend wird strikt zwischen buntem "Spaßlicht" und der Grundbeleuchtung unterschieden.

Grundbeleuchtung

Für unsere Räume rechnet Niklas mit etwa 400-500lm/m² (Quelle: http://ergonomie-am-arbeitsplatz.de/ergonomische-beleuchtung-am-arbeitsplatz/)


Art der Arbeit Beleuchtungsstärke [Lux] Beispiele
grob 50-200 Lagerräume
mittel 200-300 Verpackung und Versand, einfache Montagen, beim Drehen, Bohren, Fräsen
fein 500-750 Lesen, Schreiben, Buchführung, Montage feiner Geräte, feine Arbeiten an Werkzeugmaschinen
sehr fein 1000-2000 Technisches Zeichnen, Prüfen, Montage feinster elektronischer Teile

Bei 150m² ergibt das 75000lm.

Grundsätztlich gibt es folgende Optionen:

  • Leuchtstoffröhren
  • LED-Beleuchtung

Leuchtstoffröhren

Der Vorteil an Leuchtstofflampen ist die große Bewärtheit. Die gibt es in jedem Baumarkt, lassen sich fertig mit Dimmer kaufen und machen gleichmäßiges Licht. Nachteile:

  • unangenehmes Licht beim Dimmen
  • hässlich, "Industriehallen-look"
  • teuer

Preis:

http://www.osram.de/osram_de/produkte/lampen/leuchtstofflampen/lumilux-t2-fm/index.jsp

  • 800lm /Lampe
  • 10€ / Lampe
  • 15€ EVG / Lampe (30€ / EVG)

75000lm / 800lm = ~90 Lampen

= 2000€

Anmerkung: T2 ist nur für so Regale, Dekobeleuchtung und so. Interessant sind eher T5 oder T8. xeno hat mal nachgefragt, was die aktuelle Beleuchtung gekostet hat: „90 EUR fuer die EVGs, 30 EUR fuer die Rohren im Hauptraum (Ra > 90), 5 EUR fuer die Roehren in der Kueche (Ra > 80), Rest fuer Fassung, Kabel, Werkzeug“. Und man beachte, dass die EVGs DALI sprechen.

LED

Bei LED's gibt es extrem viele Möglichkeiten. (LED's verlieren nach ca. 10 Jahren ca. 50% Helligkeit.)

  • LED-Streifen
  • Flächen-Panel
  • Selbstbau mit COB-Modulen

LED-Streifen scheiden offensichtlich aus. Aber nochmal:

China-Streifen haben ~ 300chinalm/m = 200lm/m. 75000lm/200lm = 375m LED-Streifen

Ziemlich cool sind diese Panele: http://www.elektro-handel.net/led-panele/led-panel-620x620.html

Gibts mit einstellbarer Farbtemperatur + Dimmer für ~100€

75000lm / 3600lm = 20 Lampen 100000lm / 3600lm = 28 Lampen

Niklas fände das schon sehr geil, leider nicht im Budget.

Die Bastellösung: Indirekte Beleuchtung über die Decke (siehe CCCB)

Sog. Chip on Board-LED Module sind unverschämt billig geworden: https://de.aliexpress.com/item/50W-LED-light-good-quality-White-Warm-White-Integrated-High-power-Lamp-Bead-1500mA-32-34V/32672854574.html

Problem: Kühlung ist dafür umso teurer, Hoher Abstrahlwinkel.

Deshalb:

https://de.aliexpress.com/item/LED-Flood-Light-30W-50W-100W-85-265V-IP65-Waterproof-Smart-Driver-LED-Flood-Light-Spotlight/32702824242.html

Die am wenigsten hässlichen LED Baustrahler aus China. Billig, Kühlung passt, Abstrahlung passt, Staubschutz, Befestigungsmöglichkeit. Nachteil: Nicht dimmbar, nur ein Farmton. Hier kommt die Frickelei ins Spiel:

Eine der kaltweißen LED's gegen ein warmweißes Equivalent tauschen, Netzteil selber machen oder bestehendes modifizieren / erweitern.

--> Alles was man will. Das Beste:

Wenn beide LED's auf 50W laufen (macht dann ein angenehmes Mischweiß): 4500chinalumen / LED ~ 7500lm gesamt.

75000lm / 7500lm = 10 LED's. Wir haben 6 Raumteile, also zwei pro Raum = 12 LED's

12 x (50€ + 5€ (ww LED) + 15€ (zusätzliche Bauteile)) ~ 850€. Yay.

Anmerkung: Sollten die verbauten Netzteile nichts taugen, kann auch ein externes, gescheites SNT verwendet werden, z.B. https://www.reichelt.de/Schaltnetzteile-151-500-W/MW-RSP-200-48/3/index.html

Dann erhöhen sich die Kosten auf

12 x (50€ + 5€ (ww LED) + 15€ (zusätzliche Bauteile)) + 6 x 44€ ~ 1100€.

...oder ein großes: https://www.reichelt.de/Schaltnetzteile-groesser-500-W/MW-RSP-1500-48/3/index.html?ACTION=3&LA=2&ARTICLE=147921&GROUPID=7266&artnr=MW+RSP-1500-48


12 x (50€ + 5€ (ww LED) + 15€ (zusätzliche Bauteile)) + 250€ ~ 1100€.


We'll see.


Stand 2016/11/06: Mouser bestellt, Aliexpress bestellt, erste Pläne für den Prototypen:

Diese LED sieht gar nicht mal so scheiße aus: https://de.aliexpress.com/item/Free-Shipping-10W-20W-30W-50W-LED-Bulb-chip-IC-SMD-Lamp-Light-White-High-Power/1680607386.html

Niklas vermutet, dass es sich bei den in den Leuchten verbauten Netzteilen um 100W Konstantstromquellen handelt. Diese lassen sich nicht einfach über PWM dimmen. Bilder wie https://de.aliexpress.com/item/High-Quality-50W-LED-Driver-Light-Lamp-Chip-for-Transformers-Power-Supply-1-5A-Input-110V/32651825871.html zeigen, das es sich wohl um Offline Isolated Flybacks handelt. Diese lassen sich ggf im Strom regeln, indem man primärseitig mittels eines Widerstandes Strom zum Error-Amp Eingangs des Current Feedback addiert, um ein künstliches Offset zu erzeugen. Aber das ist schon ein wenig sehr gepfuscht, und galvanisch trennen muss man das auch noch. Deshalb:

Niklas wird das verbaute Netzteil wohl so original drin lassen. Er hat folgende coole Module gefunden: http://www.mouser.de/Search/ProductDetail.aspx?R=LDD-1500Hvirtualkey63430000virtualkey709-LDD-1500H und gleich mal 10 Stück bestellt. Kosten dann ca. 7€. Vermutlich ist das Netzteil unbelastet in der Ausgangsspannung begrenzt, falls nicht tuts ne Zenerdiode + Transistor. Dann kann man die zwei MeanWell Konstantstromquellen einfach dran hängen und die LED's versorgen. Steureingang läuft über PWM, 500Hz. Da tuts ein kleiner Mikrokontroller, der dann über $interface die Steuerdaten bekommt.

Ein Probeaufbau der Beleuchtung befindet sich als Deckenfluter im Entropia. Der dazugehörige ESP stuert ausßerdem das LED Panel im Hauptraum. NICHT AUSSTECKEN!

Buntes Licht

Folgendes steht im Raum:

  • WS2812
  • APA102
  • custom (ähnlich / gleich Vaporlight)

felix ist gegen die WS2812 und für die APA102, weil die WS2812 recht störend flimmern. Neben den schon existierenden Vaporlights würde er daher APA102-Streifen mit passenden Aluprofilen und Diffusor verbauen.