Wasserstoff-Rakete

aus dem Wiki des Entropia e.V., CCC Karlsruhe
Version vom 9. Oktober 2005, 21:54 Uhr von Neingeist (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Antriebsarten fuer Standard-Selbstbauraketen:

  • gekaufte Treibsaetze (langweilig)
  • komprimierte Luft + Wasser (langweilig, irgendwas muss schon Rauch oder Bumm machen)

Als Alternative: Wasserstoff+Sauerstoff, also Knallgas. Eine mit Knallgas gefuellte Plastikflasche beschleunigt nur kurz am Anfang, weil das Knallgas sofort verpufft. Um mehr Masse als Treibmittel zu beschleunigen kann (wie bei der Variante mit Druckluft) etwas Wasser unten in die Flasche gefuellt werden.

Wuenschenwert waere also eine langsamere Verbrennung. Vielleicht kann mit Watte o.ae. etwas erreicht werden?

Das Knallgas kann leicht mit Elektroden im Inneren der mit Wasser gefuellten Rakete erzeugt werden. Allerdings wird dann das mit der Watte nicht gehen.

Varianten mit fluessigem Wasserstoff/Sauerstoff sind offensichtlich nicht geeignet.

Links