Wackeltschudding: Unterschied zwischen den Versionen

aus dem Wiki des Entropia e.V., CCC Karlsruhe
Wechseln zu: Navigation, Suche
(tschunkelpeter)
Zeile 2: Zeile 2:
  
 
Der '''Wackeltschudding''' ist auch unter dem Namen '''Tschunkelpeter''' bekannt.
 
Der '''Wackeltschudding''' ist auch unter dem Namen '''Tschunkelpeter''' bekannt.
 +
 +
'''„basically the nerdiest hackeriest jello shot evar“''' – [https://twitter.com/fbz/status/275238341019066368 fbz]
  
 
== Zutaten ==
 
== Zutaten ==

Version vom 2. Dezember 2012, 16:08 Uhr

Serviervorschlag

Der Wackeltschudding ist auch unter dem Namen Tschunkelpeter bekannt.

„basically the nerdiest hackeriest jello shot evar“fbz

Zutaten

  • 800ml Mate
  • 200ml Rum
  • 75ml Limettensaft
  • 130g brauner Zucker
  • 14 Blatt Gelatine


Zubereitung

Mate, Limettensaft und Zucker in einen Topf geben und erhitzen, damit die Kohlensäure der Mate entweicht. Gelatine 5 Minuten in Wasser einweichen, dann Wasser entfernen. Die Gelatine etwas ausquetschen und erhitzen, bis sie schmilzt. Agar-Agar funktioniert hierfür nicht, da es nicht mit der Säure des Limettensafts kompatibel ist. Flüssige Gelatine in den Topf mit Mate, Limettensaft und Zucker geben und umrühren.

Den Topf im Wasserbad herunterkühlen; sobald die Flüssigkeit Zimmertemperatur erreicht hat, den Rum einrühren und die gesamte Flüssigkeit in eine Glasschale umfüllen. Nach etwa 5-8 Stunden Lagerung im Kühlschrank ist der Wackeltschudding ausgehärtet und kann gegessen werden.