Verschlüsselung für die Massen

aus dem Wiki des Entropia e.V., CCC Karlsruhe
Version vom 23. Mai 2008, 04:37 Uhr von Verschluesselung (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Qsicon Ueberarbeiten.png Dieser Artikel bedarf einer Überarbeitung. Näheres dazu sollte auf der Diskussionsseite oder unter Entropia:FIXME stehen, sofern die Mängel des Artikels nicht ohnehin offensichtlich sind. Möglicherweise ist der Makel aber auch im Text mit dem Stichwort "FIXME" markiert. Hilf mit, den Artikel zu verbessern und entferne anschließend diese Markierung.


USB-Sticks

Anonym ins Netz

Hat zwar kaum etwas mit Verschlüsselung zu tun, aber Torpark ist nützlich, wenn man unterwegs anonym ins Netz möchte.

USB-Sticks verschlüsseln

Aus der Truecrypt-FAQ:

*Q: How can I use TrueCrypt on a USB flash drive? *

A: You have two options:

  1. Encrypt the entire USB flash drive. However, you will not be able
  run TrueCrypt from the USB flash drive.

  2. Create a TrueCrypt file container on the USB flash drive (for
  information on how to do so, see the chapter Beginner's Tutorial<http://www.truecrypt.org/docs/?s=tutorial>,
  in the TrueCrypt User Guide <http://www.truecrypt.org/docs/>). If you
  leave enough space on the USB flash drive (choose an appropriate size for
  the TrueCrypt container), you will also be able to store TrueCrypt on the
  USB flash drive (along with the container – not in the container) and
  you will be able to run TrueCrypt from the USB flash drive (see also the
  chapter Traveller Mode<http://www.truecrypt.org/docs/?s=traveller-mode>in the TrueCrypt
  User Guide <http://www.truecrypt.org/docs/>).

Komplette Festplatte verschlüsseln

Unter Windows kann man die Festplatte inzwischen einschließlich der Systempartition mittels TrueCrypt verschlüsseln.

Unter Linux empfiehlt sich LUKS. Debian und Ubuntu bieten entsprechende Optionen bei der Installation.

Lektüre