Vaporlight forever

aus dem Wiki des Entropia e.V., CCC Karlsruhe
Version vom 10. Dezember 2013, 13:17 Uhr von Felix (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Beschreibung

Die endgültige (also jetzt existierende) Version der Clubbeleuchtung.

Funktionsblöcke

Eine mechanische Vaporlight-Einheit mit 5 RGB-LEDs besteht aus einem Stepdown-Spannungsregler und einem vl4e3-Modul. Außerdem besteht theoretisch die Möglichkeit an der Aluschiene/wo-auch-immer einige Temperatursensoren anzubringen und auszulesen.

  • Stepdown-Regler
    • 1x TPS40055 Stepdown-Regler-IC
    • 2x IRF8714 MOSFET
    • In der gefertigten Version 0.1 sind die Stützkondensatoren nur über Thermals mit der Massefläche verbunden. Hier muss man rund um die Pads etwas Lötstopplack abkratzen und die Verbindung verbessern. In der Version 0.2, die im Vaporlight eingesetzt wird, ist das repariert. Daher nur nur die Version 0.2 verwenden, von der genügend Platinen existieren.
  • RS485->LED Module (auch als vl4e3 bekannt)
    • 1x STM32F100 Mikrocontroller mit genug PWM-Kanälen)
    • 2x 8-fach Bustreiber (Ansteuerung der MOSFETs, die - oh Überraschung - eine höhere Gate-Source-Spannung brauchen um wirklich niederohmig zu werden. Aber das kommt davon, wenn man 3 Datenblätter gleichzeitig offen hat...)
    • 8x IRF8313 dual N-MOSFET
    • 1x RS485 Receiver (kann nicht senden; hier haben wir wohl am falschen Ende gespart)
    • Schaltplan und Layout: https://github.com/entropia/vaporlight/tree/master/hardware
    • In der gefertigten Version ist ein zusätzlicher Widerstand (irgendwas im Bereich von 1k-47k) am Boot0-Pin des Controllers nach Masse notwendig; im aktuellen Layout ist das bereits berücksichtigt.
  • ZigBee-USB-und-RS485-Modul (nach Anwendungsfall verschieden bestückbar; was wofür bestückt werden muss, wird noch dokumentiert werden)
    • 1x deRFmega128-22C00 ZigBee-Mikrocontrollermodul
    • 1x RS485 Schnittstellenbaustein
    • 1x FT232 USB->seriell
    • 1x ADUM3301 galvanische Trennung des RS485-Bus
    • In der gefertigten Version ist eine Lötverbindung vom Test-Pin des ft232 zum danebenliegenden Masse-Pin notwendig; auch dies ist im aktuellen Layout repariert.

Anschlüsse

Das vaporlight forever hat folgende externe Schnittstellen:

  • Spannungsversorgung (24V) (3-Pol XLR)
    • Pin 1: Masse
    • Pin 2: +24V
    • Pin 3: Masse
    • Am Modul: Stecker: Eingang; Buchse: Ausgang
    • Am Netzteil: immer Buchse
    • Zwischen den Modulen: immer Stecker auf Buchse
  • ZigBee 6LoWPAN Funkschnittstelle (gerade nicht implementiert)
    • Chipantenne
  • RS485 (Eingang und durchgeschleifter Ausgang) (5-Pol XLR)
    • Pin 1: Masse
    • Pin 2: RS485 in -
    • Pin 3: RS485 in +
    • Pin 4: unbelegt
    • Pin 5: unbelegt

Schaltpläne & Bilder

Software

Firmware und Platinenlayouts sind hier zu finden: https://github.com/entropia/vaporlight