IC-Raspeln

aus dem Wiki des Entropia e.V., CCC Karlsruhe
Version vom 7. Januar 2009, 18:35 Uhr von Neinguest (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

IC-Raspeln - oder wie man eine NVRAM repariert

In unseren Clubräumen steht ein Caribic-Spielautomat der leider nicht mehr tut. Nach dem Einschalten zeigt er nur die Fehlermedung E6b - was soviel wie NVRAM-Error bedeutet. Das RAM ist ein Chip vom Typ MK48T12 wie er auch in vielen alten Rechnern verwendet wird. Das besondere daran ist das dieser IC eine eingegossene Batterie und eine Echtzeituhr besitzt. Leider ist das IC fest eingelötet und ich hatte keine rechte Lust das auszulöten. Im Internet gibt es verschiedene Anleitungen wie man so ein IC öffnet und die Batterie ersetzt. Leider sind die alle etwas ungenau, und manche sogar falsch.

Wenn man das IC so vor sich hat, das man die Schrift lesen kann muss man es in der Mitte beginnen auffräsen, und sich nach rechts vortasten, bis man die Batterie findet (links befindet sich nämlich der Quarz und denn wollen wir ganz lassen) Jetzt darf man aber keinesfalls ganz nach rechts fräsen, da dort die Anschlüsse in das IC gehen, und dort soll nachher die neue Batterie angelötet werden.

Der letzte Pin rechts unten ist der Masse-Pin, damit kann man jetzt leich rausfinden welcher Anschluß Plus und welcher Minus ist. Jetzt einfach eine neue 3-Volt-Batterie anlöten und fertig.


Abgefräst
Hier sieht man deutlich die zwei Anschlüsse
und wieder ganz...
Übersicht
Werkzeug #1
Werkzeug #2