Gulasch-PC: Unterschied zwischen den Versionen

aus dem Wiki des Entropia e.V., CCC Karlsruhe
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 50: Zeile 50:
 
}
 
}
 
</pre>
 
</pre>
 +
 +
 +
 +
== UPDATE UPDATE UPDATE ==
 +
 +
In dem ehemals von einer Tastatur bewohnten Bau hat sich jetzt ein kleiner Totoro eingenistet, siehe Foto:
 +
[[Datei:20100721_002.jpg|thumb]]

Version vom 21. Juli 2010, 23:12 Uhr

Tobolds EEE PC hat auf der GPN10 auch eine Portion Gulasch gegessen, leider ist sie ihm nicht bekommen. Nach einer langen Trockenzeit und einer traditionellen Waschung geht es ihm aber wieder besser. Bis auf die Tastatur und das Touchpad. Aber die braucht man ja nicht unbedingt. Geht ja auch extern!

Hier ein Bild (mit externem Input):

DSCN0224.JPG


Tipp: Tastatur chemisch trocknen, dann geht sie wieder. Dazu die Tastatur erst mit destiliertem Wasser reinigen, gut abtrocknen. Und dann in 94% Brennspiritus einlegen. Dieser verdrängt das restliche Wasser in dünnen Ritzen, Spalten und unter ICs. Und trocknet dann später restlos weg.

Okay, ich probiers.

Touchpad tut erstaunlicherweise wieder, Keyboard gibt kein Piep. Und USB-Keyboards spinnen im Moment manchmal.

Sooo. Die spinnende Tastatur hat Hannes fixen können, vielen Dank. Folgendes C-Programm fängt die "Eingaben" (also die zufälligen Störsignale) der (nicht mehr vorhandenen) internen Tastatur ab.

#include <sys/types.h>
#include <sys/select.h>
#include <sys/stat.h>
#include <sys/fcntl.h>

#include <errno.h>
#include <unistd.h>

#include <linux/input.h>

#define INPUT_DEVICE "/dev/input/event5"

int main(int argc, char **argv, char **envp) {
	fd_set empty;
	FD_ZERO(&empty);
	int fd = open(INPUT_DEVICE, O_RDWR);
	if (fd == -1) {
		perror("error opening " INPUT_DEVICE);
		return errno;
	}
	int i = 1;
	if (ioctl(fd, EVIOCGRAB, &i) != 0) {
		perror("setting grab on input-device");
		return errno;
	}
	if (daemon(0,0) != 0) {
		perror("daemon");
		return errno;
	}
	while (1) { select(1,&empty,&empty,&empty,0); }
	close(fd);
}


UPDATE UPDATE UPDATE

In dem ehemals von einer Tastatur bewohnten Bau hat sich jetzt ein kleiner Totoro eingenistet, siehe Foto:

20100721 002.jpg