Gewürz KoMa: Unterschied zwischen den Versionen

aus dem Wiki des Entropia e.V., CCC Karlsruhe
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Rezeptur)
 
K
 
Zeile 6: Zeile 6:
 
Bild:GewuerzKoMa2.jpg|Mit einem Esslöffel Rohrzucker überschütten und mit einem Stößel zermalmen.
 
Bild:GewuerzKoMa2.jpg|Mit einem Esslöffel Rohrzucker überschütten und mit einem Stößel zermalmen.
 
Bild:GewuerzKoMa3.jpg|Crushed Ice hinzufügen.
 
Bild:GewuerzKoMa3.jpg|Crushed Ice hinzufügen.
Bild:GewuerzKoMa4.jpg|4cl Korn durch das Eis gleiten lassen.
+
Bild:GewuerzKoMa4.jpg|4cl Korn durch das Eis gleiten lassen. Finger weg vom Alkohol!
 
Bild:GewuerzKoMa5.jpg|Den Rest mit Mate auffüllen. An dieser Stelle könnte es leicht schäumen.
 
Bild:GewuerzKoMa5.jpg|Den Rest mit Mate auffüllen. An dieser Stelle könnte es leicht schäumen.
 
Bild:GewuerzKoMa6.jpg|Mit einem Stückchen Karotte (alternativ eine Scheibe Fleischwurst) dekorieren.
 
Bild:GewuerzKoMa6.jpg|Mit einem Stückchen Karotte (alternativ eine Scheibe Fleischwurst) dekorieren.

Aktuelle Version vom 27. November 2011, 15:39 Uhr

Gewürz KoMa ist eine Abwandlung des Tschunk und die Longdrink-Erweiterung zum KoMa. Trotz der eigenartigen Rezeptur waren etwa zehn Personen vom Geschmack positiv überrascht. Der Gewürz KoMa hat Potential als alkoholhaltiger Gemüse-Cocktail in Spießer-Bistros des Prenzlauer Berg Erfolge zu feiern.

Ein Probant kostet vom köstlichen Kaltgetränk (Ähnlichkeiten zu Maffee sind vorhanden.)