GPN8:Haskell for Hackers

aus dem Wiki des Entropia e.V., CCC Karlsruhe
Version vom 1. Juli 2009, 18:25 Uhr von Neingeist (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vortragender: fpletz
Vortrag:
Haskell for Hackers
LISP war fuer die Hacker der alten Garde der 70er die non-plus-ultra Sprache und man hat schon damals darauf gehofft, dass funktionale Sprachen irgendwann die imperativen ersetzen. Dies ist heute immern noch nicht wirklich eingetroffen, doch wir sind auf dem besten Weg dazu. LISP ist jedoch in die Jahre gekommen. Haskell ist eine moderne, elegante, nicht-strikte und pur funktionale Sprache ohne Seiteneffekte, die zunehmened an Popularitaet in der Open Source Szene gewinnt. Warum sich gerade Hacker mit dieser Sprache und dem funktionalen Programmierstil im Allgemeinen genauer auseinandersetzen sollten, wird in diesem Vortrag dargestellt. Es werden keine Vorkenntnisse in Haskell oder funktionaler Programmierung vorrausgesetzt, nur logisches Denkvermoegen.
Folien: PDF Mirror

Kommentare: