GPN8:Anregungen

aus dem Wiki des Entropia e.V., CCC Karlsruhe
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lobpreisungen

  • Wie schon so oft, mal wieder ein klasse Programm, danke dafür. Persönlich hat mir am besten die Funktionale Programmiersprachen-Diskussion gefallen, die war auch mal vom Konzept her anders ... --Alech
    • Doppel-ACK. Schoene, entspannte Veranstaltung. Die Diskussion war auch sehr anregend. --blarz

Was man auf der GPN7 hätte besser machen können

  • Das Netz. Es gab nur oben bei der Theke wirklich funktionierendes WLAN, der komische Crypto-Kram tat gar nicht bei mir. Das Kabelnetz war am Anfang sacklahm, fiel dann mehrfach aus und funktionierte für ein paar Stunden angenehm. Am letzten Tag dann wieder Chaos und kaputt... SECuRE 14:16, 6. Jul 2008 (CEST)
    • Das WLAN war leider nicht vom NOC gestellt sondern von der Uni, da konnten wir auch nicht viel daran ändern. Die Ausfälle sind natürlich eine Tatsache und lassen sich nächstes Jahr hoffentlich durch 1. bessere Hardware und 2. bessere Zugangsrestriktionen(!) zum NOC verbessern. --Tonnerre 10:19, 7. Jul 2008 (CEST)

Musik im Hackcenter (vs. Schlafbedürfnis) - ein Rant

Dass man Samstags quasi in jedem Vortrag erstmal versuchen musste, die Musik im Hackcenter abzudrehen, um die Vortragenden zu verstehen, hat doch etwas genervt. Insbesondere wenn anwesende Trolle dann sowas murmeln wie "Ist ja nicht mein Rechner, hab ich ja auch kein Passwort für" und es trotz des Hinweis, das Audiokabel abziehen im allgemeinen zu Ruhe führt noch 15min dauert bis die Musik aus ist.

Besonders genervt war ich aber von der Einstellung, die Musik müsse unbedingt die ganze Nacht laufen (Sa), egal ob Leute schlafen wollen oder nicht. Konkret habe ich am Anfang der Nacht freundlich darum gebeten, die Musik doch abzudrehen (zu dem Zeitpunkt waren sowieso nur noch 10-15 Leute im Hackcenter), was dazu geführt hat, dass sie leiser gedreht wurde (immerhin). Als ich dann eine Stunde später immer noch nicht schlafen konnte, habe ich nochmal nachgefragt, woraufhin ich mit einem "dann hättest Du Dir wohl Ohropax mitnehmen sollen" abgespeist wurde. Das präsentieren des Ohropax (was ja auch nicht gegen das Spüren der Bässe hilft) wurde dann auch nur mit einem Schulterzucken und "Oh ..." quittiert - Konsequenz was die Existenz oder Lautstärke der Musik angeht gab's keine - aber einen Tipp, wo man noch schlafen könne (hinter der Kasse zwei Treppen rauf). Dort war es tatsächlich ein wenig leiser (aber man hat die Musik durchaus noch durch das Ohropax gehört) dafür sauwarm.

Irgendwann kam ich dann im umnachteten Zustand auf die Idee, auf die Galerie zu ziehen. Mittlerweile dämmerte es aber langsam, so dass ich dort auch nicht schlafen konnte und ich genervt beschloß, nach Hause zu fahren (habe ich erwähnt, dass ich in der Nacht von Freitag auf Samstag sehr entspannt und lange unbelästigt geschlafen habe?). Das war so gegen 5, mittlerweile waren noch (handgezählte) 5 Leute im Hackcenter, die Musik lief aber immer noch. Dreieinhalb Stunden, ein Taxi und ein ICE später erwartete mich mein eigenes, ruhiges Bett - schade eigentlich, ich hätte gerne noch den ein oder anderen Vortrag am Sonntag gesehen. Manchmal stimmt also doch das Vorurteil des unsozialen Nerds, dem seine Umwelt egal ist ... Vielleicht werde ich auch alt, aber ich muss nun mal auch mittlerweile am Montag früh raus und arbeiten ... --Alech

Was auf der GPN8 sein soll

  • Einigermaßen gleichgroße Vortragsräume, sofern möglich.
  • Rollstuhlgerechtere Location falls möglich
  • Vielleicht eine Staistiksammlung: Wer benutzt welches OS / Festplattenverschlüsselung / OTR / GPG / hat einen eigenen Rootserver / ... ?
    • Aeh, wie bitte? --blarz
  • Interne Services irgendwie announcen (z.B. auch Avahi), das Wiki auch fuellen.
  • Unbedingt nochmal Streichholzbasteln und eine Schnitzeljagd
  • Mehr Shirts