GPN7:Pflanzen wachsen für Geeks

aus dem Wiki des Entropia e.V., CCC Karlsruhe
Version vom 29. April 2009, 16:00 Uhr von Neingeist (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Vortrag von Paul auf der GPN7.

Wie züchte ich zeitgemäß?

Ob Tomaten, Zitronen oder Cannabis. Jede Nutzpflanze wird längst nicht mehr konventionell in Erde gezüchtet. Von der Auswahl des Saatguts bis zur Ernte ist der Anbau von Pflanzen aller Art ein schwieriges, aber spannendes Thema. Die von der Industrie angestellte Forschung hilft auch dem Hobbyzüchter: Längst gibt es eine Fülle an Methoden, die teilweise ohne Kulturmedium (also Erde etc.) auskommen. Längst ist es auch im Hobbykeller möglich die Generationsdauer künstlich zu minimieren und den Ertrag trotzdem hoch zu halten.

Die Pflanzen derart zu beinflussen hilft gutes Zureden nicht weiter. Zwangsläufig muss der Plantagenbesitzer in Spe viel Freude an der Technik mit sich bringen. So mancher technikversierte Geek geht bei Planung und Bau komplexer Zuchtanlagen förmlich auf. Das Thema staubtrocken zu behandeln wäre witzlos. Während des Workshops wird es viele Beispiele, Anlagen und Vorführungen zu sehen geben. So gibt dieser Vortrag dem geneigten Gärtner Tipps an die Hand, statt der gekauften Fertiglösung im Ikea-Schrank demnächst aus Heißkleber und Plastikschläuchen entstandene Plantagenträume im eigenen Keller zu beherbergen.

Slides