GPN7:Multi-core Sound processing

aus dem Wiki des Entropia e.V., CCC Karlsruhe
Version vom 7. August 2008, 12:27 Uhr von Neingeist (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Seit Kurzem stagniert die Entwicklung der CPU-Taktfrequenzen, während die Anzahl der Transistoren pro Chip weiterhin exponenziell wächst. Daher durchdringen Mehrkern-Prozessoren zunehmend den Markt. Unglücklicherweise vermag der größte Teil existierender Software die Parallelität solcher Systeme noch nicht zu nutzen. Da Softwareimplementierungen modularer Synthesizer üblicherweise parallele Hardware simulieren, liegt es nahe, sie für Mehrkernprozessoren zu parallelisieren. Wir untersuchen verschiedene Ansätze zur Parallelisierung modularer Software-Synthesizer und erörtern ihre Vor- und Nachteile mit Hinblick sowohl auf den Performance-Gewinn wie auch auf die Software-Architektur.

Ein Vortrag von Jürgen Reuter auf der GPN7.

Slides