GPN5:De(kon)struktion des Begriffs Sicherheit

aus dem Wiki des Entropia e.V., CCC Karlsruhe
Version vom 30. Dezember 2006, 13:07 Uhr von Loubna (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eigentlich wollte Michael von den Sportsfreunden der Sperrtechnik D. e.V. Sportgruppe Köln einen Vortrag mit Anschließender Diskussion über die "De(kon)struktion von Sicherheit als Sport mit Spiel und Spannung" halten. Leider war er verhindert. Als Ersatz hat Loubna von der Sporgruppe Karlsruhe eine Diskussion zur "De(kon)struktion des Begriffs Sicherheit" angeboten:

Die Stichworte, die während der Diskussion in dieser Reihenfolge notiert wurden:

  • Wissen mit Situation umzugehen -> (Un)Sicherheit der Quellen
  • persönliche Sache
  • Staatliche Maßnahmen
  • Sicherheit bedroht
  • individuelles Gefühl
  • mit bestimmten Maßnahmen das Gefühl beeinflussen
  • durch Sicherheitsmaßnahmen verunsichern
  • Erziehungeines Kindes durch die Eltern
  • Erziehung der Massen durch die Politik
  • Vertrauen in die Vernunft der Bevölkerung
  • Nutzen der Sicherheit hinterfragen
  • Sicherheitssystem umgekehrt benutzen
  • Maßnahmen, um zu beruhigen
  • "Sicherung" durchgebrannt
  • Fight & Flight -> Kämpfen oder Rennen
  • Adrenalin ausschütten
  • Überreaktion
  • Verzerrte Risikowahrnehmung
  • Verzerrte Risikowahrnehmung durch Information
  • Risiko unter/überschätzen
  • sicher fühlen = glücklich fühlen
  • erfahrbare Sicherheit
  • nicht in Gefahr begeben (Bsp.: Hand auf Herdplatte)
  • Kollektive Sicherheit (Bsp.: Atomreaktion)
  • Information als Individuum
  • Information als Mittel zur Sicherheit
  • befähigen agieren zu können
  • Sicherheitsübung zum Vorbereiten im Rahmen meiner Ressourcen
  • Panikmache
  • Risikoabschätzung
  • Sicherheit ist situationsbedingt