GPN15:Anregungen

aus dem Wiki des Entropia e.V., CCC Karlsruhe
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anregungen

Ob Troll, BesucherIn oder ReferentIn: hinterlasse uns deine Wünsche, Kritik (negativ wie positiv) und Vorschläge. Wir wollen wissen was Du an der Gulaschprogrammiernacht mochtest oder nicht (mehr) willst.

Deine Anregungen sind wichtig!


kein Wiki Account?

Account anlegen oder Benutzer:Guest benutzen

Mir hat gut gefallen

  • Einfach ein grandios cooles Event +3
  • Getraenke zu fairen Preisen, zB Mate fuer 1EUR +4
  • Kickertisch, Spieleautomaten und Tischtennis +2
  • Coole Location +2
  • Fluchtwege im Hackcenter +3
  • Nutzung Medientheater +3
  • VisualCube +4
  • Very nice music in the lounge +6
  • Weltraumvorträge von urs und pylon +2
  • Ein Workshopleiter war nicht anwesend, die Teilnehmer haben erst selbst untereinander über das Thema geredet und eine Vorstellungsrunde gemacht, danach den Referenten per Telefon zugeschaltet und die Folien dazu eingeblendet. 1A Selbstorganisation! +1
  • Frühstück zu Nerd-freundlichen Zeiten \o/ +2
  • Eis+1
  • Is it me or we had IPv6 ? +1
  • Das knuffige Tarotzelt
  • CTF ganz toll und super betreut
  • Sticker und Tauschbox +1
  • 10GE in der CoLo
  • Versorgung mit Snacks und Nudeln
  • Großes Hackcenter in dem es nie zu eng wurde.
  • Trollinfrastruktur und betreuung (Trollsystem, VOC-/POC-/orga-trolle) hat super funktioniert. Das hat das mithelfen einfach und spaßig gemacht.
  • Wetter
  • Das Vorhandensein einer No Photo area fand ich eine sehr gute sache.

Nicht toll fand ich

  • Die Spezial-Hardware zwischen Speaker-Laptop und Beamer. In mindestens 4 Vortraegen hat das nicht funktioniert und den ganzen Zeitplan durcheinander geworfen +1
  • DIE GANZEN KAMERAS! +1
    • Unabhängig davon, das Logo gefiel mir nicht so gut (-1)
  • Der Fahrplan ist jedes Mal super. Was allerdings fehlt, sind Datums (Tages) und Zeitangaben auf den Detailseiten hinter den Links der Vorträge. - einball +2
    • Pro Tag wechselten die Spalten wild umher => Verwirrung! +1
  • Die Lounge am Freitagabend möglichst ungemütlich gestalten, damit Gäste zur Party gehen geht gar nicht. Dann lieber keine Party mehr. +2
  • Mehr Sitzplätze (mit LAN und Strom), die Sofas sind mangels stabilem WLAN ja leider keine Alternative +4
    • Stühle und Tische auszuleihen kostet Geld, für weitere Tische braucht es dann Strom- und Netzwerkgeraffel. Aufgrund der knappen Finanzierung der GPN ist die Festlegung der Sitzplatzzahl im Rahmen der Planung jedesmal eine Abwägung. Ich habe nie alle Plätze besetzt gesehen, also hat es grob gepasst. --Ralf (Diskussion) 10:50, 23. Jun. 2014 (CEST)
    • Um das nochmal zu trennen: WLAN war recht instabil, und in den Sälen nichtexistent. +1
      • Ich habe keine Ahnung, wie ich das geschafft habe, aber auf meinen drei Devices war das WLAN fast die ganze Zeit lang Rock Solid.
  • Die Stühle in den Sälen waren sehr unbequem. Brauchen vielleicht dickere oder dünnere Polster? +1
  • Die ganzen Durchsagen Samstag Abend haben genervt -2
  • Viel zu kurz und nur einmal im Jahr +9001^2
  • Gamejam-Siegerehrung: Dumme Kommentare zur Programmiersprache (Java) der jungen Sieger. Musste mich fremdschämen. +3
    • Ich fande, dass die Siegerehrung generell zu opinionated (Bashing von nicht-Apple-Rechnern) und nicht flüssig genug moderiert war.
      • Wenn Sich jemand berufen fühlt das ding das nächste mal zu organisieren darf er das gerne übernehmen ;) Diese ganze Apple Thematik kam übrigens schon vom Publikum auf und ich hab mich dann da leider zu sehr drauf eingelassen. Zeit zu überbrücken war eben vorher nie eingeplant.
        • Vielleicht wäre es gut gewesen, vorher kurz den Rechner an den Beamer zu stecken, um nachzusehen, ob das alles so funktioniert. Mich selbst hat es nicht wirklich gestört, dass es Flackerte, aber für leute die sich wirklich Mühe gegeben haben bei ihren spielen fand ich das schade. Wobei auch die meisten einfach zu spät waren.(mich eingeschlossen)
    • In dem Moment habe ich fröhlich mit gemacht und es hinterher bereut. Hier einen Fetten Respekt v.A. für den Mensch, der sich getraut hat trotz wenig Programmiererfahrung einen Contest mit zu machen!
    • Eine Begutachtung der Einreichungen durch eine Jury im Hinblick auf verschiedene Eigenschaften (Gameplay, Grafik, Sound, Spielspaß, …) statt nur ad-hoc „für wen klatscht das Publikum am lautesten“ hätte ich auch gut gefunden. Das motiviert dann auch die nicht-gewinnenden Teams etwas mehr für zukünftige Einreichungen. +2
      • Guter Vorschlag. Sollte ich das ding wieder Organisieren auf jeden Fall einen versuch wert. Das mit dem Entscheid nach Applaus wurde übrigens schon früher so gemacht.
      • Eine Jury hätte ich auch gerne gehabt. Als Neuling ohne Fanboys/-girls fragt man sich auch wie objektiv es ist und vor allem was gefiel und was man beim nächstwn mal besser machen könnte.+1
      • Wir hatten auch überlegt, dass ein Modus wie beim Ludum Dare, wo die Teilnehmer sich gegenseitig auf verschiedenen Axen beurteilen sinnvoll wäre.
  • Chaos Familien Duell: Dumme deine Mutter Witze und Sexismus. Musste mich auch fremdschämen. +3
    • Fandest du, dass „deine Mutter“-Witze grundsätzlich sexistisch sind, oder gab es noch anderes zu beanstanden? Falls letzteres, bitte ausführlicher beschreiben.
      • Ja, "deine Mutter"-Witze sind generell sexistisch, weil sie die Beleidigung von als weiblich wahrgenommenen Menschen ("Müttern") zur Pointe stilisieren und damit verharmlosen und legitimieren. Und ja, ich fand etliche Bemerkungen der Moderation, der Teams und des Publikums, die "lustig" sein sollten, ziemlich daneben.
        • Dein Vater... Nein ich muss teilweise zustimmen.
    • Bei den teils jungen Teilnehmern lässt sich das wohl kaum vermeiden, vielleicht hilft es auch das Schablonen-Denken abzuschalten und nicht gleich alles mit #Seximus abzudeckeln.
      • Nur weil die Teilnehmer jung sind, heißt das nicht, dass sie damit unweigerlich sexistisch sind (oder, dass es dadurch weniger gravierend wäre), und auch nicht, dass die Moderation solches Verhalten noch verteidigen muss. Die Reaktion von Publikum und der Menschen auf der Bühne auf die Anmerkung, dass solche Witze eher daneben sind fand ich unter aller Sau. Ich hatte die GPN immer als eine der progressiveren Veranstaltungen in diesem Aspekt betrachtet und war dementsprechend enttäuscht.
  • <first world problems>Bei der Demoshow hätten viele wohl gerne noch länger geschaut, allerdings wollte das Audio/Video-Personal von der HfG/ZKM (?) irgendwann nach Hause, was ich verstehen kann. Könnten wir vielleicht trotzdem den Deal anstreben, dass ein fähiger Mensch von uns dort bleibt und ausschaltet, damit wir länger Demos schauen können? +1
    • Nein. Leider ist das aufgrund mehrerer formaler Gründe nicht möglich. Wenn aber die Demoshow auf der GPN15 nicht erst während der GPN angesetzt wird, sondern wir das im Vorfeld rechtzeitig wissen, könnten wir die Verträge mit dem ZKM anpassen und die Techniker bis z.B. 2Uhr an dem Tag buchen. --Ralf (Diskussion) 14:09, 23. Jun. 2014 (CEST)
  • Das langsame/überlastete WLAN und die knappe Außenanbindung. Beides wird, wie mir vom NOC erklärt wurde, nächstes Jahr besser. Zum einen durch rechtzeitige Beschaffung von größerer WLAN-Hardware, eine unabhängige Anbindung (statt belwue ohne Notfallkontakt) und vor allem rechtzeitiges Testen. +2
    • Und kein WLAN auf den Klos und im Medientheater
  • Wunsch nach Tschunk mit wenig Alkohol wurde mit "EIN TSCHUNK MIT EXTRA VIEL ALKOHOL!" hinter der Bar beantwortet und so (falsch) ausgeführt, ein anderes Mal bekam ich einen Tschunk der zur Hälfte aus Rum bestand. Wenn es voll ist kann ich absolut verstehen, dass man nen vorgefertigten Tschunk bekommt, aber beide Male war NICHTS los und einer der beiden Barmenschen war unfassbar unfreundlich und hatte keinen Bock mir ansantzweise zuzuhören. Ansonsten Daumen hoch für die Bartrolle!
  • Neben dem TschunkSlushie wäre ein alkoholfreier Slushie toll gewesen
  • Teils zu später Stunde viel zu helles Licht,gerade in der Nähe von der No-Photo-Area mochte gar nicht groß mit LEDs spielen :-(
    • Das Problem gab es an mehreren Stellen und hat zwei gekoppelte Ursachen. Einerseits ist die Granularität der Lichtsteuerung alles andere als fein (GPN-Usecase ist halt echt untypisch) und andererseits bringen Leute zu wenig eigenes Licht mit. Dadurch kommt es innerhalb eines Beleuchtungsschaltkreises zu entgegengesetzten Lichtanforderungen an die Raumbeleuchtung. --Ralf (Diskussion) 10:50, 23. Jun. 2014 (CEST)
  • No Photo-Area anders absperren teils liefen die Leute gegen Tische/Technik weil da gerade offen ist...lustigerweise auch direkt in den 3DScanner/Kamera-Array^^
  • Diebe. Einer der Toilettenbrüllwürfel wurde in der Nacht Donnerstag auf Freitag geklaut.
  • Menschen die Sofas fuer sich mit Krempel und AntiFa Flaggen blockieren (keine Kritik an der Flagge nur an deren Besitzer)
    • Mein Fehler. Das war Mittwoch abend so passiert und blieb dann dort liegen. Wird nicht wieder vorkommen. Slowpoke (Diskussion) 15:27, 23. Jun. 2014 (CEST)

Was fehlte

  • 2. Toilette, die auch nachts benutzbar war.
    • Das war doof aber glücklicherweise ist das kein Dauerzustand. Toiletten werden gerade renoviert.
  • Perpetuum mobile als merch
  • Programmierspiel
    • Theoretisch war natürlich das CTF irgendwas aus der weitestgehend selben Ecke.
      • Aber nur theoretisch. Das Feeling/Zielpublikum bei einem Programmierspiel ist schon anders als bei einem CTF.
  • Mehr Leuchtfoo und bunte Beleuchtung. Die Partybeleuchtung war ja ganz hübsch aber die Beleuchtung stattdessen da zu installieren wo auch Leute sind wäre um Längen geiler. +1
    • zes konnte sich dieses Jahr leider nicht um die Deko kümmern. Nächstes Jahr wird’s hoffentlich wieder geiler.
  • Coolere Loungeeinrichtung (außer den Sofas). Bei der GPN13 war's cool, dieses Jahr war es eher etwas knapp. +1
  • Schwarze T-Shirts +1 -1
  • Maybe an idea for the next year : A screen in front of the conference room showing what's going on inside or showing a infobeamer with the title of the ongoing and next talk? +1
  • Offizielle Sticker! +2
  • Taulasch :-( +1
  • Entstaubung des Hallenbodens vor dem Aufbauen +1
  • Mit Speakern rechtzeitig Verbindung zum Beamer testen? Oder sie mit Anleitungen versorgen ("diese beiden xrandr-Zeilen")
  • Eine Moeglichkeit fuer die Speaker, Feedback zu den Vortraegen zu bekommen +2
    • Kann man nicht auch einfach zu Feedback auf der eigenen Vortragsseite einladen?
  • Die Möglichkeit, Assemblies anzumelden und sich ein paar Tische zu sichern. Wir sind mit 20 Leuten aus dekm Norden angereist und hatten Probleme, noch einen Platz zu finden +1
    • +1 and maybe a table special « French delegation » would be a good idea.
  • Werbung in Karlsruhe und Umgebung für die Cryptoparty. Es waren super-gut-vorbereitete Leute vom CCC da, nur keine Teilnehmer außer ein paar erfahrene Freaks wie mich :-) War auch sehr nett, aber am Ziel wohl vorbei.
    • Das ZKM hat uns die gesamte Werbung abgenommen; IMO unverständlich, warum der Erfolg ausblieb
  • GPN-Buddies: Freiwillige/Trolle, die Leuten, die alleine von außerhalb anreisen und niemand in KA kennen, eine kurze Führung durch die HfG geben (als Option bei der Anmeldung?) +1
  • Another infobeamer idea : Live bandwidth statistics and internet status.
  • Eine Anti-Harassment-Policy und Verantwortliche, die sie bei Bedarf durchsetzen. -2 +1
    • Hat das wirklich gefehlt (Gab es ein Problem? Hat man sich direkt an die Orga gewendet?) oder ist das ein Wunsch für kommende Veranstaltungen? --Obelix (Diskussion) 15:23, 23. Jun. 2014 (CEST)
  • wenn wert darauf gelegt wird den 'für außenstehende offenen charackter' der veranstaltung weiter aus zu bauen (ZKM gäste und andere passanten können bei uns reinlaufen und sich mal eine hacker-veranstaltung anschauen und so...) sollte man vielleicht an günstigen stellen schilder aufstellen auf denen für diese leute auch drauf steht, dass sie gerne mal näher kommen und leute ansprechen können und so. die meisten sind nur kurz mit verwirrtem blick von einem ausgang zum nächsten gehuscht.