Clubverschliessung

aus dem Wiki des Entropia e.V., CCC Karlsruhe
Version vom 21. Januar 2011, 19:24 Uhr von Ralf (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Beschreibung

Mittlerweile herrscht ein ziemliches Durcheinander, wer denn alles einen Schlüssel für die Clubräume hat und wer nicht und es besteht ein weitgehender Konsenz darüber, dass es nicht so gut ist, darüber völlig im unklaren zu sein. Diese Problematik soll im Projekt Clubverschliessung angegangen und gelöst werden.


Zu den aufgeworfenen Fragen zählt u.a.:

  • mechanische oder elektronische Lösung?
  • wie lässt sich die Clubtür elektromechanisch ent- und verriegeln?
  • Transpondereinsatz?
  • Iris-/Retinascanner?
  • Fingerabdrucksensoren?
  • Spracherkennung?
  • Mundgeruchsdetektoren?


Status

Das Projekt befindet sich in der ersten Planungsphase, zweifaches Brainstorming fand schon statt.


Brainstormingergebnisse

  • eine mechanische Lösung wird von der Mehrheit nicht favorisiert. Der Hauptgrund liegt darin, dass bei Verlust nur eines Schlüssels das bestehende Problem wieder gegeben ist
  • bei elektronischen Lösungen kann ein verlorengegangener Schlüssel einfach gelöscht werden und stellt keine Gefahr mehr da
  • egal welche elektronische Lösung gewählt werden sollte wird mit deutlicher Mehrheit gefordert, dass es keine Protokollierung von Schliessvorgängen geben darf
  • das Hauptproblem wird in der Realisierung der elektromechanischen Türöffnung/-verschliessung der Clubtür aufgrund des speziellen Schlosses gesehen
  • Blueloop will eine Lösung mit Biometrie! Fingerabrduck oder Irisscan, wir müssen "evil technologie" schließlich testen.


Mitwirkende