Chili sin Carne

aus dem Wiki des Entropia e.V., CCC Karlsruhe
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rezpt für Chili sin Carne, serviert auf Neingeists Geburtstagsparty:

für 4 Personen (War eigentlich 20 aber ich kann dividieren):

Zutaten

  • 2-3 Zwiebeln (je nach Größe)
  • 1-2 Zehen Knoblach (auch größenabhängig)
  • 2 Teelöffel Cumin
  • 1-2 Stück gute schwarze Schokolade (75% oder so)
  • Oregano, Thymian
  • Olivenöl
  • 2 Teelöffel Rohrzucker
  • Bier oder Whisky
  • Chili (gerne verschiedene Sorten oder auch frische Peperoni / Jalapenos, je nachdem was verfügbar ist)
  • Tabasco (Grün, Rot, Chipotle, was da ist)
  • 1-2 Egal-Wie-Farbige Paprika (Rot bevorzugt)
  • Bohnen (Kidney in Dose oder verschiedene Sorten ohne Dose. Auf jeden Fall so ca 425 Gramm)
  • 1.5 Dosen Tomaten (Geschnitten, am Stück, egal. Muss eh zerkleinert werden.
  • 100 Gramm Grünkernschrot
  • Mais (4 Dosen auf 20 Mann also bisschen weniger als 1 Dose, den Rest einfach Roh rauslöffeln)

Zubereitung

  • Zwiebeln klein hacken
  • Öl in Topf
  • 2 Teelöffel Cumin ins Öl
  • Öl heißmachen
  • Knoblauch hacken währen das Öl heiß wird
  • Zwiebeln rein
  • ca. 10 Minuten gut durchbraten (bei multipler Menge auch länger)
  • Währenddessen die Paprika klein Hacken.
  • Rohrzucker drauf, die Zwiebeln karamellisieren
  • Schokolade dazu
  • Chili kleingehackt dazu
  • Knoblauch dazu
  • Mit Bier oder Whisky ablöschen
  • Paprika dazu
  • Mais dazu
  • Bisschen mitdünsten
  • Tomaten dazu. Wenn sie ganz waren: kurz mit dem Messer im Topf kleiner machen
  • Bohnen abwaschen (ist angeblich gut gegen übermäßige Gasbildung im Körper)
  • Bohnen dazu. Wenn trockene Bohnen benutzt werden natürlich vorher schon einweichen.
  • Alles ca. 1 Stunde kochen lassen. MIt Tabasco, Salz, Pfeffer, Oregano, Thymian, nachwürzen, abschmecken usw.
  • Währenddessen Grünkernschrot mit 1.5facher Menge Wasser in Topf, kurz aufkochen, runter vom Herd, ziehen lassen.
  • Grünkern rein, weiterkochen
  • Zum Schluss nochmal so lange wie möglich ziehen lassen. Am Tag vorher kochen, abkühlen lassen und wieder aufkochen ist eine gute Idee.
  • Guten Appetit!