Radio Chaotica - Softwarepatente: Stand und Zukunft

aus dem Wiki des Entropia e.V., CCC Karlsruhe
Wechseln zu:Navigation, Suche


Brainstorm

  • Der Unterschied zwischen Urheberrecht und Patentrecht: Das Urheberrecht schützt das Werk, während das Patentrecht die dem Werk zugrundeliegende Idee schützt.
  • Ein Patent gibt ein garantiertes Monopol auf eine Idee (für begrenzte Zeit)
  • Das Problem bei Software: Ein Patent auf eine Idee für ein Stück Software macht es unmöglich, eine alternative Software mit der gleichen Idee (d.h. für den gleichen Zweck) zu entwickeln.
  • Beispiel: Hätte jemand vor Jahren ein Patent auf die "Idee Tabellenkalkulation" angemeldet, so hätte niemand andere Software dafür entwickeln können (bspw. Staroffice Calc, OpenOffice Calc, Gnumeric, etc.)
  • Der Problemkreis Softwarepatente betrifft also nicht nur die Kreise der freien Software, sondern auch die Wirtschaft rund um den "closed source"

Softwarepatente: eine Definition

FIXME

Was versprechen sich die Befürworter von Softwarepatenten?

FIXME: Wichtiger Punkt: CDU etc. möchte laut Wortlaut auch keine Patente auf reine Software, möchte aber Software mit expliziter Technizität patentierbar machen. Hier ist die Frage, wie sich dass von der alten Praxis ("gegenständliche" Technik konnte schon immer patentiert werden) unterscheidet.

Wo sehen die Gegner die Probleme?

FIXME: Open Source, softwareentwickelnder Mittelstand vs Konzerne

Der Status und die Geschichte der Softwarepatente

Status in z.B. USA, in D, Abstimmungen und Aktionen in Straßburg etc.

Links