GPN18:Moving Objects: Unterschied zwischen den Versionen

aus dem Wiki des Entropia e.V., CCC Karlsruhe
Wechseln zu:Navigation, Suche
(Anmeldung)
(Anmeldung)
Zeile 32: Zeile 32:
 
! align="center" | Was willst du bauen?
 
! align="center" | Was willst du bauen?
 
|-
 
|-
| align="center" | Niklas
+
| align="center" | (bsp) Niklas
| align="center" | Bausatz (100€)
+
| align="center" | (bsp) Bausatz (100€)
| align="center" | Fahrende Matekiste
+
| align="center" | (bsp) Fahrende Matekiste
 
|-
 
|-
 
|}
 
|}

Version vom 12. April 2018, 10:01 Uhr

Kein Wiki-Account? Account anlegen oder Benutzer:Guest benutzen / No Wiki-Account? create account or use Benutzer:Guest

Workshop: Moving Objects

Workshop zum Talk: Hoverboard Hacking: HowTo Moving objects.

Beschreibung

In diesem Vortrag lernt ihr, selber Hoverboard Mainboards umzuflashen, um sie unter Matekisten, Bobby Cars, Sessel oder sonst was zu schrauben. Am Ende habt ihr zwei Motoren mit je 500W, die ca. 30km/h erreichen und sich mittels Joystick steuern lassen.

Gestellt werden für bis zu 20 Teilnehmer je zwei Motoren, Mainboard, Akku und Programmiergerät. Die Kosten betragen 100€. Weitere Interessenten können natürlich gerne zuschauen, oder mit einem selbst mitgebrachten, funktionierenden Hoverboard aktiv teilnehmen.

Lötkenntnisse sind hilfreich, aber nicht erforderlich. Wenn ihr etwas anderes als einen analogen Joystick zum Steuern wollt, bringt euren Arduino oder PPM Empfänger mit. Bitte Laptops mitbringen! (bevorzugt Linux)


Umfang

In diesem Workshop lernt ihr, eigene Firmware auf das Hoverboard zu flashen. Dabei liegt der Fukus auf der Software und der Elektronik, nicht der Mechanik eures "Moving Objects". Konkret: Ihr lötet einen Programmierheader auf das Mainboard, umgeht die write protection, flashed die vorher kompilierte Firmware, bestückt ein Adapterboard, um das Mainboard mit einen Wii Nunchuck verbinden zu können, testet ob alles funktioniert, und passt anschließend die Software an das gewünschte Fahrverhalten / Funktionsumfang an.

Explizit geht es nicht darum, ein fertiges Fahrzeug zu bauen. Am Ende habt ihr zwei Räder, die ihr mittels Joystick frei Steuern und konfigurieren könnt. Es liegt dann an euch, während der restlichen GPN daraus etwas fahrendes zu bauen, zB indem ihr den Aufbau unter ein Sofa / Matekiste spaxt. Es lohnt sich also, selber Akkuschrauber o.Ä. mitzunehmen. Auch versuchen wir, dass der Workshop möglichst früh stattfindet (Donnerstag oder Freitag), damit ihr genug Zeit habt, ggf. noch im Baumarkt Holz oder Schrauben besorgen zu können :)

Anmeldung

Grundsätzlich darf jeder am Workshop teilnehmen. Jedoch stellen wir eine gewisse Menge an Bausätzen zur Verfügung, die endlich ist (max. 15-20 Kits, wird noch konkretisiert). Daher solltet ihr euch hier in diese Tabelle eintragen, um Anspruch auf ein Set erheben zu können. Auch sonst wäre es gut, wenn ihr euch eintragt, ob ihr teilnehmt. Insbesondere wenn ihr eure eigene Hardware mitbringt, damit wir abschätzen können, wie viel Werkzeug benötigt wird.

Name Umfang der Teilnahme (Bausatz / eigene HW / Zuschauer) Was willst du bauen?
(bsp) Niklas (bsp) Bausatz (100€) (bsp) Fahrende Matekiste

Eigene Hardware

Grundsätzlich kauft ihr mit dem Bausatz ein vollständiges Hoverboard mit Akku, Ladegerät, Motoren, Mainboard... Lediglich ohne unnötige Teile wie Gehäuse und Sensorboards. Entsprechend könnt ihr auch gerne teilnehmen, wenn ihr euer eigenes Hoverboard mitnehmt. Dazu ein paar Anmerkungen:

  • Das Hoverboard muss grundsätzlich funktionieren. Wir werden euch nicht helfen, ein bereits kaputtes Hoverboard zu reparieren.
  • Bei dem Hack wird die originale Firmware überschrieben. Das Hoverboard ist danach unwiderruflich als solches zu gebrauchen.
  • Es gibt zwei grundverschiedene Bauarten von Hoverboards. Lediglich eine ist mit dem Umbau kompatibel. Bitte schraubt euer Hoverboard vorher einmal kurz auf, um zu schauen ob es aussieht wie in dem Bild links.

Je nach dem, was ihr sonst noch benötigt (Programmer, Nunchuck) erheben wir auch hier 5-10€ Materialkosten. Wenn ihr das nicht wollt, bringt bitte mit: STLink V2, USB <-> UART Wandler, Stiftleisten, Wii Nunchuck, Wii Nunchuck Breakout / Lötadapter, 15V -> 3.3V Spannungsregler.


Vorbereitung

Grundsätzlich ist es sehr empfehlenswert, vorher an dem gleichnamigen Talk "HowTo: Moving Objects" teilzunehmen, da es hier bereits um viel geht, womit wir uns in diesem workshop beschäftigen werden.

Um beim Workshop etwas Zeit zu sparen, könnt ihr bereits vorab folgende Tools installieren:

Außerdem:

  • unter debian / Ubuntu: Stellt sicher dass euer User in der Gruppe "dialout" ist