GPN18:Feedback

aus dem Wiki des Entropia e.V., CCC Karlsruhe
Wechseln zu:Navigation, Suche

Kein Wiki-Account? Account anlegen oder Benutzer:Guest benutzen


Feedback

Bitte beachte die Form und in der du dein Feedback mitteilst. Eindrücke, Wünsche und Bedürfnisse sind individuell unterschiedlich und sollen nicht diskutiert oder bewertet werden. Schreibe uns wie du selbst die GPN18 empfunden hast, statt andere zu kritisieren oder zu bewerten. zB:

  • Ich habe beobachtet... / mir ist aufgefallen...
  • Ich habe dabei gedacht / gefühlt...
  • Meine Reaktion war...
  • Ich würde mir wünschen... (Verbesserungsvorschläge anbringen).


GPN 18

Mir hat gefallen ...

  • Ruhiges Hackcenter im ZKM-Foyer, ohne Beschallung. Behalten. +1 +1 +1 +1 +1 +1 +1 +1 +1+1
    • Generell die vorhandenen Rückzugsorte +1
  • Fahrplan in Giggity +1 +1 +1 +1 +1
  • Sehr gute Fachvorträge +1 +1 +1 +1 +1 +1+1
    • tolle Grundlagen Vorträge und Workshops (ed, git ...) +1
  • Bar im Hackcenter, auch wenn die Schlangen zu dieser manchmal "im weg waren" +1 +1 +1
  • das Woc :3 +1 +1 +1 +1 +1 +1 +1
  • Die Wesen auf der GPN +1 +1 +1 +1
  • Ordnungshaltung --> Wenig umliegender Müll +1 +1
  • Diese "letYourStuffWhereeverYouWantAndItWillLastThereForever"-Mentalität +1 +1 +1 +1 +1 +1 +1 +1 +1 +1
  • Ausdehnung der GPN in den Ausstellungsteil im ZKM - toll dass das möglich war! +1 +1 +1 +1 +1 +1 +1 +1
  • Super viele Sofas und Sitzsäcke in der Lounge +1 +1 +1 +1 +1 +1 +1 +1
  • Die Soundverteilung (Lounge laut, ZKM leise) +1 +1 +1 +1 +1 +1
  • Die Gelegenheit für den Einkauf von Cyber Equipment :) +1 +1
  • Die Pizza! :) +1 +1 +1 +1 +1 +1
  • Die neue Location der Bar (viel besser erreichbar und trotz kleiner schlangen ging es echt schnell) +1 +<3 +1 +1
  • Das "mehr" ans Sofas in der Lounge war klasse +1 +1 +1
  • Das Schlangenspiel +1 +1
  • Lounge-Musik Samstag Nachmittag war sehr gediegen zum konzentriert arbeiten, für mehr Klangdiversität! +1 +1 +1
  • Die Versorgung mit warmem Essen +1 +1 +1 +1 +1
  • ausgezeichnete Allergene beim Gulasch etc
  • veganes Essen war gut ausgeschildert und lecker +1 +1 +1
  • das friedliche und rücksichtsvolle Miteinander +1 +1 +1 +1
  • NewtonWars
  • ich hab mich getraut zu tanzen :3
  • verwoben in die sehr gute Ausstellung des ZKM +1
  • ultraruhe platz +1 +1
  • geile Infrastruktur (Strom,Netz,wifi) +1 +1 +1 +1+1
  • punkrock draussen
  • Namensschilder für alle — hat mir unglaublich geholfen, Menschen anzusprechen (oder selbst erkannt zu werden), die man sonst nur als Nickname kennt :3
  • Das die Veranstaltung auch für Besucher und "Laufkundschaft" offen war, die damit mal einen Blick in das geschehen riskieren konnten.
  • Der Außenbereich mit der Feldküche, DJ und so weiter war Top!
  • Die durchgehende Verpflegung mit der großen Auswahl und der STandort Allgemein. Super!

Mir fehlt folgendes ...

  • Spenden per Bitcoin!
  • Bezahlen per Bitcoin +1
  • Tische, Stühle, Switches auf der fast völlig ungenutzten 1. Etage. Es gibt entschieden zu wenig Hackcenter-Platz.
    • Die Lichtbrücken im 1. OG dürfen wir nicht benutzen, weil die Fläche nicht für Veranstaltungen zugelassen ist. Deswegen dürfen sich leider auch keine Besucher im 1. OG aufhalten (Ausnahme: Workshopräume). Wir wissen um das Problem mit dem Hackcenter und denken, zumindest für dieses Jahr mit den zusätzlichen Plätzen im ZKM eine gute Alternative gefunden zu haben. --Twi (Diskussion) 16:18, 12. Mai 2018 (CEST)
  • deutliche Kennzeichnung wo die Tschunk-Schlange und die Andere-Getränke-Schlange ist +1 +1+1
  • ein "Sie sind hier"-X auf den handgezeichneten Lageplänen und vielleicht noch ein Pfeil, wo Norden ist. +1 +1 +1 +1
  • einfach auffindbarer, digitaler Lageplan +1 +1 +1+1
  • Zertifikat fürs Wlan
  • eine Nahrung die mit dem Buchstaben N anfängt, damit alle drei Buchstaben der gpn verwendet werden (Gulasch, pizza, nachos?) (Naffeln?)+1
  • ein light/zero getränk, also was ohne zucker mit geschmack +1
  • Ecke zum willkürlichen Zerstören von $Spender(Opfer)-Gerät mit elektrischer/kinetischer/thermischer Energie +1 +1
  • schlaf... +1 +1 +1
  • Matler
  • Sofas an weniger lauten Orten
  • Unisex-Toiletten +1 +1 +1+1+1
  • Hoodies für große (lange) Menschen
  • Gulasch schon vor 20:30 Uhr
  • ein Experiment mit Platzkärtchen (etwa Vorderseite: "please be seated", Rückseite "I'll be back"), da sich Dinge auf Tischen naturgemäß überall hin ausbreiten und es auf vorsichtiges Ansprechen der Sitznachbarn nicht immer eine Reaktion gab.+1
  • mehr Tischplatz (weil auf Sofas weniger Konzentration), oder Verfahren zur Mehrfachbenutzung von Plätzen. Teilweise bleiben Tischplätze mehrere Stunden nur durch Handtuch-Laptops besetzt, ohne dass Besitzer sie benutzen. +1+1
  • Anleitung für WLAN, mehr Details zum Netzwerk bzgl. Sicherheit +1 +1 +1
  • mehr Platz für Hacker / Projekte +1
  • Gemeinsame MLP-Videoanalyse
  • mehr Licht an Tischen wie dem Nähtisch
  • Für die nächste GPN wünsche ich mir einen richtigen Lageplan, wo was ist und wo man gerade selber steht.
    • Selbiges gilt für einen groben Tagesplan, welcher DJ was und wann auflegen wird in der Lounge
  • Besseres Toiletten-Management
    • Papierhandtücher zum Hände trocknen, am besten mit Spender damit nicht jeder 10 nimmt
    • Ein Angebot an Hygieneprodukten (Binden, Deo, Shampoo)

Ich fand nicht so toll ...

  • Das übelst zu laute Gewummer aus der Lounge. Schön, daß das offenbar seit Tag 2 auf eine erträgliche Lautstärke reduziert wurde.
  • Nachts teils keine Verpflegung (Vorschlag: Abgepacktes aus dem Supermarkt) +1 +1
  • Man findet die Räume nicht: Keine Verlinkung im Fahrplan, kein Raumplan im Wiki zu finden, wenig und unhilfreiche Ausschilderung (Unterschiedliche Nomenklatur in Fahrplan und Schildern) +1 +1 +1 +1
  • die Verweildauer einiger beträgt mehr als 5 Minuten auf den Toiletten. dies führt zu einem Stau... eine Begrenzung würde zu einer Erleichterung der toiletten-warte-situation führen
    • Wo war das denn der Fall? Stau hatte ich nie beobachtet. Aber wenn Wesen 5 Minuten oder länger zum Geschäft verrichten brauchen, dann ist das halt so. Wenn es in einer Toilette nur 2 Kabinen gibt und ein Wesen Durchfall hat und das andere Verstopfung, möchtest du die dann von der Toilette runterwerfen?
    • Um den Stau zu umgehen, einfach mal ins ZKM ausweichen, sauberer, deutlich weniger frequentiert+1
      • <Sarkasmus> danke für den Hinweis, wäre ja nie selber auf die Idee gekommenen andere Örtlichkeiten aufzusuchen die zufälligerweise das gleiche Problem aufweisen </Sarkasmus>
  • TL;DR: Mich persönlich würde es freuen wenn einige Teilnehmer mit Ihren Partnern und/oder Fetischen ein wenig diskreter umgehen könnten. Long Story: Dass die GPN ein inklusiver Ort ist, an dem sich jede/r zu seinem Geschlecht und zu seiner/ihrer Sexualität bekennen kann und dabei die Kleidung tragen kann in der er/sie sich wohl fühlt in ist in meinen Augen gut und wichtig, jedoch empfinde ich es als indiskret und rücksichtslos wenn sich Menschen in der Öffentlichkeit z.B. unter der Kleidung berühren. Selbiges empfinde ich für öffentliche Bondage-Experimenten mitten in der Lounge oder wenn $sub in der Öffentlichkeit aus dem Hundenapf essen muss. Wenn es eine Gruppe an Menschen gibt die dies auf der GPN ausleben möchten würde ich hierfür einen dedizierten Raum/Bereich analog zu den Kinky Geeks assemblies oder der Bondage Show letztes Jahr sehr begrüßen. (sorry fürs binäre gendern, ich tue mir in anderen formulierungen noch sehr schwer) +1 +1 +1 +1
    • Grand bei Kink gilt doch sehr der Blick auf Consent, dazu gehört auch, Unbeteiligte nicht in so eine Situation zu zwingen. +1
    • Lösungsvorschlag Ich persönlich fände es cool wenn es 2 so bereiche geben würde, einen einfach nur mit irgendwelchen dingen (Vorhängen, ausreichen hohe deko, …) etwas abgeschirmten bereich in der Lounge, und eine zweiten raum der halt im Endeffekt ein darkroom ist (bitte aber mit ausreichend licht). Ich glaub nur vor allem letzteres könnte eventuell schwer sein umzusetzen bzw. mit der Location zu kommunizieren, da haben manche ja ein problem mit.
    • Vielleicht kann man das ja in die Hausregeln/Anleitung zum Miteinander/whatever aufnehmen und/oder das Care-Team hat bisschen nen Blick drauf?
    • Im Zweifelsfalle hilft auch die betroffenen Wesen ansprechen, wenn es sich nur um wenige Personen handelt. Ich weiß, das kostet etwas Mut, aber Wesen sind nicht perfekt und machen Dinge, ohne sich über die Implikationen derer drumherum bewusst zu sein. Ich leite das auch mal als Info an die jeweiligen Wesen weiter, daß da besser aufgepasst wird.
  • Jeder kann mit seinem Körper ja machen, was er/sie/es will, allergins muss das nicht jedem unfreiwillig zur Show gestellt werden, indem man nur noch fast nackt herum läuft. Schließlich mache ich ja mit meinem Penis auch keine 3 Tage den Helikopter nur um noch zu zeigen, dass ich tatsächlich noch einen habe.+1
  • möchte mich meinen Vorrednern anschließen, ich fand das Verhalten einiger Leute in der Lounge gerade für "Neulinge" auf dem Event sehr rücksichtslos. Es ist einfach sau unangenehm, wenn es am 1.Abend mitten in der Lounge direkt neben dir ordentlich zur Sache geht oder Leute halb nackt rumlaufen und sich regelrecht präsentieren. Sowas bitte in Zukunft in weniger besuchte Bereiche oder Hotelzimmer verlagern. +1 +1
    • wo bzw in welcher Hinsicht ist denn jemand halb nackt rumgelaufen? ich war die ganze Zeit in der Lounge und hab nix in der Art gesehen? o.O
      • Mindestens Samstag Abend gings da echt ab, und Freitag Abend fand sowohl das Bondage-Ding als auch das "$sub isst aus Napf vom Boden".
      • Samstag Abend vor dem Nähtisch gesichtet. War kurz davor anzubieten, dass sich eins gern aus dem vorhandenen Stoff was zum anziehen nähen kann :/
  • das Netzwerk ist/war eher br0ken, haben im Sekundentakt Netzwerkausfälle
  • Clients im WLAN konnten untereinander kommunizieren, MITM Attacken wären möglich gewesen.
    • Hast du das mal ausprobiert? Wird eher nicht klappen. Und mal davon ganz abgesehen: Jeder Client hatte eine public IPv4 Adresse also natürlich kann jede andere Person, die mit dem Internet verbunden ist, also auch Leute aus dem selben Netzwerk, mit ihnen kommunzieren. Wie immer.
  • Aufkleber nebst Aufkleberkiste kleben aneinander und liegen auf Boden herum --> Geeigneteren Platz wählen - Keine Schlitze (Aufkleberkiste stand auf Tischritze), größere Fläche, Keine "nicht relevanten" Broschüren dazwischen liegen lassen / auf diese drauf legen +1 +1
  • Speaker*innen die einfach nicht aufgetaucht sind. Vielleicht wäre es eine Option 15-30 Minuten vor einem Talk zu prüfen ob die Person eingecheckt hat, um im Zweifelsfall absagen zu können bevor die Zuhörer*innen umsonst herkommen und warten. +1 +1 +1 +1
  • Das Fablab taugt SamstagFablab taugt Samstag nach 13.30 auf und meint das die Tische fuhr Ihr reserviert sind.
    • Ist am Freitag auch der Fall gewesen, allerdings etwas früher am Tag, die Leute haben nett drauf hingewiesen. Es wäre cool gewesen, wenn der Bereich vorher als reserviert markiert gewesen wäre.

Die Tischen sind komplett überfuhrt mit Hacker und irre Projekten. Ein alte Herrn vom Fablab meint das der meint das Switch mit (48 ports) und Power nur furn Nutzung das Lab ist und steckt alles aus. Vielleicht soll diesen Herrn Wolfgang naches Jahr mal zuhause bleiben die Action war nicht so toll. +1

  • ...dass Starbug daran aktiv gehindert wurde, seinen Pool aufzubauen.
  • Vorbestellung der Kaffeetassen
    • Reservierung im Pretix fand ich in Ordnung, hätte aber vllt besser angekündigt werden sollen.
  • Die Tanzfläche war zu klein +1
  • Es gab leider keinen Badge +1
  • ... dass die Toiletten nicht klar und unmissverständlich als geschlechtsneutral gekennzeichnet waren. +1
  • ... dass mensch sich schon freuen konnte, wenn das WLAN mal ausnahmsweise unter 50% packet loss hatte.
  • kein anonymes Feedback - benutzerkonto pflicht :/
    • Du kannst dich als Guest einloggen. Dafür findet sich auch oben auf der Seite ein Hinweis. +1
      • Nein - irgendein Vollhonk hat das Passwort geändert.
        • Sollte gefixt worden sein! ^^
  • porn auf der beamerwand zum pixelwars (nur spät nachts gesehen) +1
  • das verhalten vom fablab, ==> die beteiligten vom fablab kommen panisch rein gerannt, jagen alle weg, stecken alles aus, egal ob netzwerkkabel, strom etc. und beschlagnahmen alles, merken, oh wir haben, die tastatur vergessen, leihen sich eine, der nächste kommt, und wirft die vor 5 minuten geliehene Tastatur und wirft sie zur seite um dann zu merken, hoppla, wir haben ja garkeine andere..... ein etwas freundlicheres Auftreten wäre schön gewesen
  • Tische fast durchgehend besetzt, kein Platz um Paperwork zu erledigen
  • Wenn machbar, bitte kein Einmal-Plastik-Rührstäbchen -Teller, -Geschirr usw. mehr verwenden/anbieten. Lieber aus anderen Materialien, die nachhaltiger sind. +1
    • Die verwendeten Einweg-Bestecke und -Teller sind komplett biologisch abbaubar, sie bestehen aus Zuckerrohr bzw. CPLA. --Twi (Diskussion) 23:22, 13. Mai 2018 (CEST)
      • Mag sein, aber ich bezweifle, dass sie auch biologisch abgebaut werden, wenn sie einfach im allgemeinen Müll landen.
  • Die Mischungen vom Tschunk sind oft zu heftig (sprich, zu viel Alkohol) ... das schreib ich aber jedes Jahr ... scheine ich alleine so zu sehen :-)
    • Fande es dieses Jahr eher ein bisschen lasch. Wir hatten noch Rum zum Nachwürzen besorgt +1
    • Finde die Idee mit einem "laschen" Tschunk und einer Flasche neben dran zum nachwürtzen ganz gut. So kann jeder sich noch mal die Dosis anpassen, wenn sie zu schwach ist. (Denke der Missbrauch dieser Flasche wird sich in grenzen halen.)
  • Musik aus eigenen Lautsprechern im Hackcenter. Ich finde die Lounge sorgt schon für genug Beschallung. Hier bitte eine klare Policy bzgl. Lautstärke.

Mit Kind auf der GPN

Talks & Workshops

  • HowTo: Moving Objects (workshop) - Vielen Dank für die viele Mühe das Material ranzuschaffen und die Geduld mit den Teilnehmern! +1+1
  • Aerodynamics 101 – Toller Überblick, Vorflügel, Klappen .. - viel "Aha". Nächstes Mal dann Überschall-Aerodynamik wie versprochen?