GPN12:CfP

aus dem Wiki des Entropia e.V., CCC Karlsruhe
Version vom 16. Februar 2012, 19:09 Uhr von Sur5r (Diskussion | Beiträge) (Kategorie verlinkt)
Wechseln zu:Navigation, Suche



Spaß mit der Kinect

Ich würde gerne an einem Projekt mit der Kinect arbeiten. Bisher habe ich viel Richtung 3D-Rekonstruktion von Räumen gearbeitet ([1], OpenSource), aktuell benutze ich auch Kinect Fusion[2]), das auch beim letzten CCC vorgestellt wurde (und in der PCL[3] jetzt auch Open Source ist, braucht allerdings eine neue NVidia GraKa).

Für alle Projekte bräuchte man ein paar Entwickler (Erfahrung in der Bildverarbeitung wären nicht schlecht) und Leute, die sich mit Grafiken auskennen, damit das Ganze auch schön aussieht. Je nach Interesse könnte man sich auch schon vor der GPN treffen und ein Grundgerüst aufbauen, damit schon klar ist, was funktioniert.


Mögliche Projekte wären:

Riesen-Touchpad

Mit einer Kinect und einem Projektor über einem Tisch kann man sich ein bezahlbares Touchpad bauen und damit spielen. Mit etwas mehr Aufwand könnte man auch versuchen, mögliche Spielfiguren zu erkennen und dann ein animiertes tabletop-Spiel zu entwickeln. Sobald die Grundfunktionen (Klicken, Ziehen, ...) fertig sind, könnte man das Interface veröffentlichen, vielleicht wäre das auch für das Programmierspiel interessant.

Bewegungsspiele

Mit der Skelett-Erkennung der Kinect könnte man auch schnell lustige MiniSpiele zusammenbauen. Von der Kinect bekommt man die 3D-Position der Gelenke und kann dann damit weiterarbeiten.

Replikatoren

Mit der Kinect bekommt man echte Objekte in den Rechner und mit einem 3d-Drucker wieder raus. Falls ein Drucker da wäre könnte man kleine Gegenstände einscannen, vielleicht etwas verbessern und danach ausdrucken.


Für alle Projekte bräuchte man ein paar Entwickler (Erfahrung in der Bildverarbeitung wären nicht schlecht) und Leute, die sich mit Grafiken auskennen, damit das Ganze auch schön aussieht.

Wer hat also Interesse, ein paar Tage mit der Kinect zu spielen?