GPN14:Linux-based home NAS

aus dem Wiki des Entropia e.V., CCC Karlsruhe
Wechseln zu: Navigation, Suche


Ein Vortrag von sECuRE auf der GPN14.

Es gibt in etwa so viele verschiedene NAS-Installationen, wie es Nerd-Haushalte gibt :).

In diesem Vortrag stelle ich meine Installation vor. Sie ist in einigen Punkten etwas speziell. Beispielsweise verbraucht sie kaum Strom (≈ 1W), wenn ich nicht zuhause bin, aber ich muss nie Aus- und Einschaltknöpfe drücken. Weiterhin ist sie vollverschlüsselt, aber ich muss nie Passphrases eingeben.

Natürlich sichere ich täglich Daten, und das auf eine Art und Weise, die nicht erfordert, dass ich meinen Computer 24/7 eingeschaltet lasse. Die gesicherten Daten sind selbst bei einem kompletten Absturz meiner Installation einfach zu retten/wiederherzustellen.

Der „Kleber“, der all diese Features ermöglicht, besteht aus wenigen hundert Zeilen Programmcode (größtenteils in Go), der als FOSS verfügbar ist. Alle Komponenten werden ausschließlich mit FOSS betrieben; Debian ist die Distribution, samba/rsync werden für Sharing/Backups/Synchronisation verwendet.

Sofern du selbst bereits nach sinnvollen NAS-Installationen Ausschau gehalten hast, ist dieser Vortrag bestimmt interessant für dich. Und auch wenn du dich noch garnicht mit dem Thema beschäftigt hast, wirst du hinterher ein paar gute Ideen im Kopf haben, wenn das Thema irgendwann für dich relevant wird.

Links

Folien (1,7 MB)